21.04.2016, 18:42 Uhr

noch ein Ärgernis

Das Wetter wird wieder schöner. Die Radfahrerinnen und Radfahrer werden mehr.
Aber auch die Hinterlassenschaften von Hunden auf den Gehsteigen werden wieder häufiger. Warum gibt es immer noch Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer, die nicht bereit sind, diese Hinterlassenschaften (in fester Form) zu beseitigen? Wie kommen andere Mitmenschen dazu, sehr oft in den Hundekot steigen zu "dürfen"?
Am Ärgerlichsten ist, daß es immer noch Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer gibt, die der Meinung sind, sie beräuchten den Hundekot nicht zu beseitigen, weil das Aufgabe der Straßenreinigung sei. In diesem Zusammenhang fehlt mir auch die Präsenz der WASTE WATCHER,
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.