27.09.2016, 15:22 Uhr

Rochusmarkt: Neue Postzentrale steht kurz vor der Gleichenfeier

Blick in die Zukunft: So soll das neue Postgebäude nach der Fertigstellung im Herbst 2017 aussehen. (Foto: SSW Architects)

Kaufkräftige Mitarbeiter oder Gefahr für den Rochusmarkt: An der Postzentrale scheiden sich die Geister.

LANDSTRASSE. In einer Woche soll es so weit sein: In der neuen Postzentrale am Rochusmarkt feiert man die Fertigstellung des Rohbaus mit der traditionellen Gleichenfeier.

"Sowohl Fertigstellung als auch Bezug sind im Zeitplan und für Herbst 2017 geplant", sagt Post-Pressesprecherin Kathrin Schrammel. Die ersten Mieter hätten bereits ihre Verträge unterzeichnet, so Schrammel. BackWerk (mit Bäckerei und Imbiss), Friseur Fehringer Hair und Creative Copy werden fix einziehen. Ein Café mit Schanigarten zum Grete-Jost-Park hin stehe unmittelbar vor dem Abschluss. Bezüglich einer Gastronomiefläche mit direkter Anbindung an den Rochusmarkt würden intensive Gespräche laufen.

1.200 Mitarbeiter

Im "Post am Rochus – mein Marktplatz im Dritten" entstehen im Bau der neuen Unternehmenszentrale für rund 1.200 Mitarbeiter der Post AG auf drei Geschoßen etwa 5.500 m2 Shop- und Gastronomieflächen. Auch seitens der Landstraßer Kaufleute erhofft man sich durch die Postzentrale einen Aufschwung für die Einkaufsstraße.

"Über 1.000 kaufkräftige Mitarbeiter der Post werden hier einziehen. Da hoffen wir natürlich auch, dass sie auch auf der Landstraßer Hauptstraße einkaufen werden", sagt der Obmann der Landstraßer Kaufleute Klaus Brandhofer. Als Bedingung hatte man an die Post gestellt, dass keine Kantine gebaut werde. Das wurde auch erfüllt.

Standler fürchten Einbruch

Seitens der Standler am Rochusmarkt ist man weniger erfreut über das Projekt. Man fürchtet eine direkte Konkurrenz durch die entstehenden Shopping- und Gastroflächen. Ob zu Recht, wird sich wohl erst in der Zukunft zeigen. Zumindest für die Lebensmittelhändler besteht die Gefahr auf jeden Fall. Als Supermarkt-Platzhirsch hat die Post jedenfalls den Merkur-Markt gewonnen. Merkur wird auf einer Fläche von rund 2.000 m2 einen Lebensmittelmarkt einrichten. Für "Genuss und Lebensfreude", wie es in einer Aussendung heißt.

Infrastrukturell ist der Standort für die Post kaum zu überbieten. Neben der direkten Anbindung zur U3-Station Rochusgasse werden den zukünftigen Kunden auch ca. 100 PKW-Stellplätze in der hauseigenen Tiefgarage zur Verfügung stehen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.