05.04.2016, 14:39 Uhr

Citybusse zur Anbindung der neuen Wohngebiete

Klein, wendig und leise: Die neuen Citybusse könnten bald den Bezirk an die Innenstadt anschließen. (Foto: Wiener Linien)

Neue Siedlungen wie die Waterfront in Erdberg und die Gegend um den Hauptbahnhof erfordern ein neues Verkehrskonzept für die Landstraße. Citybusse könnten Lösung sein.

LANDSTRASSE. Sind neu entstehende Wohnbaugebiete wie Waterfront Erdberg oder die Gegend um den Hauptbahnhof genügend an die Öffis angebunden? Und was für Verkehrsmittel sollte man am besten einsetzen? Diese Frage beschäftigte in den vergangenen Tagen die Bezirksräte in Landstraße.

Den Anfang machte Jutta Haydacher-Cyganek mit einem Antrag für die Ausarbeitung eines neuen Streckennetzes für die betreffenden Wohngebiete. Dafür schlug sie elektrobetriebene so genannte „Citybusse“ vor – diese seien klein, wendig und leise.

Vorreiter im Einsatz von Elektrobussen

„Tatsächlich haben wir in der Inneren Stadt gute Erfahrungen mit den Citybussen gemacht. Sie kommen mit den kleinen Gassen ausgezeichnet zurecht“ so Michael Unger von den Wiener Linien. „Wir gehören beim Einsatz dieser Elektrobusse sogar weltweit zu den Vorreitern“ fügt er stolz hinzu. „Aber die Technologie ist noch recht experimentell. Ich bin auch nicht sicher, ob die Citybusse für den dritten Bezirk taugen.“

Hybridbusse kommen

Nach eingehender Diskussion sehen die Landstraßer Bezirksräte das wohl ähnlich. „Wir haben den Antrag in unserer Verkehrskommission diskutiert und dann einstimmig etwas abgeändert,“ so Erwin Schuster, Büroleiter des Bezirksvorstehers Erich Hohenberger. „Wir haben uns für Hybridbusse entschieden. Die sind größer und besser geeignet. Das werden wir bei der nächsten Bezirksratssitzung im April vorschlagen und hoffentlich beschließen. Denn es stimmt, die neuen Wohngebiete brauchen eine gute Verkehrsanbindung.“

„Wir brauchen dringend ein Verkehrskonzept für die neuen Wohngebiete,“ findet auch Grünen Klubobfrau Ulrike Pilgram. „Deshalb arbeitet die Stadt Wien auch daran, ein solches für alle Stadtentwicklungsgebiete auszuarbeiten.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.