12.04.2016, 09:59 Uhr

Kristin Sophie Hütter brillierte in Ehrenhausen

Jungpianistin Kristin Sophie Hütter (l.) und Obfrau Christine Rauch boten im LOISIUM Südsteiermark einen ganz besonderen Konzertgenuss. (Foto: Kulturverein Ehrenhausen)

Auf Initiative des Kulturvereins Ehrenhausen feierte die Jungpianistin Kristin Sophie Hütter aus Wagna im Rahmen von „Klassik in Ehrenhausen“ am 9. April 2016 im Loisium Südsteiermark einen grandiosen Erfolg bei ihrem ersten Solo-Klavierabend.

In der erfolgreichen Konzertreihe „Klassik in Ehrenhausen“ bot der ambitionierte Kulturverein Ehrenhausen der talentierten Nachwuchspianistin Kristin Sophie Hütter eine Bühne für einen großen Auftritt vor heimischem Publikum.

Gelungene Feuertaufe

Vor ausverkauftem Haus gelang der 15-Jährigen gleich mit ihrem ersten Solo-Klavierabend eine gelungene Feuertaufe. Die Jungpianistin nahm das begeisterte Publikum aus nah und fern mit auf eine spannende musikalischen Zeitreise durch "300 Jahre Klassik". Mit ausgesuchten Werken bekannter Komponisten wie Bach, Beethoven, Chopin, Liszt, Debussy oder Prokofiev ging es durch die Epochen der Klaviermusik. Das Programm Hütters reichte an diesem berührenden Abend bis zu zeitgenössischen Werken und einem Stück für zwei Klaviere.

Verbindende Texte und eigene Gedichte

Eigene Gedichte der jungen, talentierten Künstlerin und begleitende Texte, die Moderatorin und Obfrau Christine Rauch rezitierte, rundeten das musikalische Programm ab und berührten die Zuhörer aller Altersgruppen. Mit Standing Ovations belohnte das begeisterte Publikum den Auftritt von Kristin Sophie Hütter, der einen besonderen Musikgenuss bereitete.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.