21.03.2016, 08:47 Uhr

NMS Gleinstätten: Projektwoche der 2. Klassen - Brauchtum und Handwerk zu Ostern

Eine besondere Schulwoche erlebten die Schüler der 2. Klassen der NMS Gleinstätten vor den Osterferien.
Fächerübergreifend wurde in den einzelnen Unterrichtgegenständen das Brauchtum und Handwerk um Ostern behandelt. Karl Oswald erzählte den Schülern über besondere Osterbräuche, so z.B. über die besondere Bedeutung des Antlass-Eies, Religionslehrerin Veronika Tockner erarbeitete mit ihnen den religiösen Hintergrund des Osterfestes mit den besonderen Tagen der Karwoche, bei Doris Veith entstanden aus Weidenruten Osterkörbe, bei Anna Gutmann in der Küche feines Ostergebäck, Hans Prattes band mit den SchülerInnen kunstvolle Palmbuschen, im Werkunterricht entstanden bei Frau Kraxner und Frau Kranabetter Büchsen fürs Weihfeuertragen und Osterratschen und bei Frau Spath-Dreyer bunte Filz-Ostereier. Frau Schwarzl übte mit den Schülern Lieder und Tänze ein und bei Herrn Gutschy beschäftigte man sich mit Texten und Geschichten zur Osterzeit. Das gesamte Projekt wurde den Eltern am Donnerstag, zusammen mit einer Ausstellung der entstandenen Arbeiten, gesanglich, tänzerisch und szenisch präsentiert. Alle erhielten von ihren Kindern einen bei Herrn Wagner im EDV-Unterricht entstandenen Folder mit den Bräuchen und Symbolen der Osterzeit.
Eine Exkursion ins Freilichtmuseum Stübing am Freitag, wo ebenfalls das Brauchtum um Ostern im Mittelpunkt stand, beschloss eine tolle Schulwoche, die noch lange in Erinnerung bleiben wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.