18.03.2016, 08:45 Uhr

Viel Arbeit für die Berg- und Naturwächter

In Altenmarkt haben Berg- und Naturwächter mit Unterstützung von Mitarbeitern der Stadtgemeinde Leibnitz wieder einen Amphibienzaun aufgestellt. (Foto: Berg- und Naturwacht Leibnitz)

Arbeitsreich beginnt für die Berg- und Naturwächter der heurige Frühling.

Fleißige Berg- und Naturwächter der Ortseinsatzstelle Leibnitz haben zuletzt mit Unterstützung der Ortseinsatzstelle Heiligenkreuz am Waasen und Mitarbeitern der Stadtgemeinde Leibnitz einmal mehr in Altenmarkt einen sehr langen Krötenzaun zum Schutze der Amphibien errichtet. Damit sollen Erd- und Knoblauchkröten, aber auch Braun- und Wasserfrösche sowie Unken oder Molche vor dem Verkehrstod bewahrt werden.


Steirischer Frühjahrsputz

So richtig zur Sache wird es für die Berg- und Naturwacht Ortseinsatzstelle Leibnitz unter Leitung des Leibnitzer Ortseinsatzleiters Raphael Narrath aber auch am 29. und 30. April beim traditionellen Steirischen Frühjahrsputz in Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Leibnitz und der Steiermärkischen gehen.
Für die heimischen Schulen ist Freitag, der 29. April um 10 Uhr beim Städtischen Bad in Leibnitz Treffpunkt für die Säuberung des südlichen Teiles von Leibnitz von Müll und Unrat.
Für die Bevölkerung und Vereine wird es tags darauf am Samstag, dem 30. April mit Treffpunkt um 8 Uhr im Naturparkzentrum Grottenhof ernst. Da wird der nördliche Teil der Leibnitzer Stadtgebietes gesäubert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.