18.10.2016, 08:01 Uhr

Arbeitsunfall mit tödlichem Ausgang in Großfeiting

Am 17.10.2016, zwischen 12.40 und 13.20 Uhr, war ein 67-jähriger Pensionist in Großfeiting auf seinem landwirtschaftlichen Anwesen in Höhe der Hackschnitzellagerhalle damit beschäftigt, die eigene Seilwinde an seinem Traktor ohne Fremdhilfe zu montieren. Dem weiteren Ermittlungsergebnis zufolge dürfte er beim Versuch, die Zapfwelle am Traktor zu befestigen, zwischen Seilwinde und dem Zugfahrzeug gestanden sein. Vermutlich deswegen, weil der sogenannte Oberlenker nicht mit der Seilwinde und dem Traktor verbunden war, kippte die Seilwinde gegen den Traktor zurück, wodurch er zwischen dem rechten Hinterrad und dem Schutzgitter der Seilwinde eingeklemmt und gequetscht wurde.
Die zu einem späteren Zeitpunkt durch das Notarztteam des Rettungshubschraubers Christophorus gemeinsam mit dem ÖRK Heiligenkreuz am Waasen eingeleiteten Reanimierungsversuche blieben erfolglos.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.