12.08.2016, 11:44 Uhr

Bekannter Südsteirer auf Servus TV

Bertl Goettl und Weinbauer Johann Dreisiebner in Servus TV's "Hoagscht - Dreisiebner" in der Suedsteiermark, Oesterreich. (Foto: Film-Servus TV)

Film ab für „Hoagascht – Dreisiebner“ am Samstag, den 20. August, ab 19:40 Uhr bei ServusTV.

Ein bekannter Südsteirer, Johann Dreisiebner, ist am 20. August ab 19.40 Uhr auf ServusTV im Rahmen der Serie „Hoagascht“ zu sehen. Bertl Göttl lädt ein in das südsteirisch-slowenische Grenzland, wo Weinbau und Musik die Menschen miteinander verbindet. Dort trifft der Brauchtumsexperte Familie Dreisiebner, die diesem Hoagascht ihren Namen verleiht. Auf der österreichischen Seite der Grenze lebt Winzer Johann Dreisiebner und auf der slowenischen Seite Janko Dreisiebner. Trotz unterschiedlicher Pässe verbindet die beiden die Leidenschaft zum Wein und so lernt Bertl Göttl mehr über die Weinkultur in beiden Ländern. Hermann Jamnik hingegen hat sein Leben – trotz der Ausbildung zum Weinbauer – der Musik gewidmet. Der bekannte Harmonikabauer ist leidenschaftlicher Musiker und zeigt sein Können gemeinsam mit Winzer Johann und der „Hochzeitsmusi“.

20. August ab 19:40 Uhr

Stüdsteirische und slowenische Familiengeschichten mit Wein und Musik im „Hoagascht – Dreisiebner“ am Samstag, den 20. August, ab 19:40 Uhr bei ServusTV.
Grenzübergreifende Familiengeschichten mit Bertl Göttl ...
Die Untersteiermark ist der Teil des ehemaligen Erzherzogtums Steiermark – begrenzt durch die untere Mur und die obere Save – der heute zu Slowenien gehört. 1919, bei der Grenzziehung zwischen Österreich und Jugoslawien, wurden Länder und Familien getrennt. So auch bei Johann und Janko Dreisiebner, deren Großväter Brüder waren. Als die Grenzen gezogen wurden, durften die Bauern selbst entscheiden, wo sie hin wollten. So kam es, dass heute ein Teil der Familie Dreisiebner in Slowenien ansässig ist. Während Bertl Göttls Grenzwanderung über die Weinberge, besucht er die ganze Familie Dreisiebner – sowohl in der Südsteiermark als auch in Slowenien und erfährt dabei mehr über die Familiengeschichte. Besonders der Wein verbindet die Familie und so lernt er auch die Grundregeln des Weinbaus kennen.
... bei Musik und Wein
Nicht nur der Wein verbindet über die Grenzen hinweg, sondern auch die Musik. Der bekannte Instrumentalbauer Hermann Jamnik produziert in liebevoller Handarbeit aufwändige und einzigartige steirische Ziehharmonikas. Seine Leidenschaft ist nicht nur das Produzieren dieser musikalischen Kunstwerke, sondern er spielt auch selbst gerne mit seiner „Hochzeitsmusi“ auf. Bertl Göttl stattet auf seiner Reise durch das österreichisch-slowenische Grenzgebiet natürlich auch ihm einen Besuch ab.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.