29.06.2016, 12:49 Uhr

Brand eines Kleintransporters

Aus bisher unbekannter Ursache geriet Dienstagnachmittag, 28. Juni 2016, in Leibnitz ein Kleintransporter in Brand.

Gegen 14:00 Uhr war ein 36-jähriger Postzusteller mit einem Kleintransporter auf der Hasendorferstraße in Leibnitz in Fahrtrichtung Stadtzentrum unterwegs. Plötzlich bemerkte er starken Rauch und hielt das Fahrzeug auf einem Parkplatz an. In der Folge geriet das Fahrzeug in Brand.

Die Feuerwehr der Stadt Leibnitz, die mit insgesamt 14 Personen und zwei Fahrzeugen im Einsatz war, konnte den Brand löschen. Verletzt wurde niemand.

Wegen des ausgetretenen Diesels, der sich in einem Sickerschacht sammelte, wurde der Ölstützpunkt Lebring verständigt. Das mit Diesel kontaminierte Regenwasser von etwa 800 Liter wurde abgepumpt und fachgerecht entsorgt. Eine Verunreinigung des Grundwassers war nicht gegeben.

Der durch den Brand entstandene Schaden ist derzeit nicht bekannt.

Die genaue Brandursache muss erst von den Brandsachverständigen ermittelt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.