23.03.2016, 07:29 Uhr

Brand mit Todesfolge in Oberragnitz

Die Einsatzkräfte konnten nicht mehr helfen: Am 22. 3. 2016 um 06.40 Uhr erstattete eine 66jährige aus Oberragnitz, Bezirk Leibnitz, über Notruf die Anzeige über einen Brand im Wohnhaus ihrer 88jährigen Mutter in Oberragnitz.
Von den Einsatzkräften der Feuerwehr St. Georgen/Stiefing wurde in der Küche des Wohnhauses eine leblose weibliche Person aufgefunden und geborgen. Der Distriktsarzt konnte nur mehr den Tod feststellen.
Die Erhebungen von Beamten des LKA Stmk in Zusammenarbeit mit einem Brandsachverständigen der Landesstelle für Brandverhütung in Steiermark ergaben, dass sich die Brandausbruchsstelle eindeutig in der Küche des Wohnhauses befand. Eine technische Brandursache wurde ausgeschlossen.
Es kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass die 88jährige den Tischherd beheizen wollte und sie den Brand durch Unvorsichtigkeit im Umgang mit Feuer selbst verursacht hat.
Das gesamte Wohnhaus wurde durch Rauchgasniederschläge schwer in Mitleidenschaft gezogen.
Der Leichnam wurde über Anordnung der STA Graz beschlagnahmt und wird eine gerichtlich angeordnete Obduktion durchgeführt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.