12.07.2016, 13:18 Uhr

"Catwalk" rockte Allerheiligen

(Foto: KK)
Beim jüngsten Open Air ging in Allerheiligen die Post ab. Als Vorgruppe betrat Singer/Songwriter Jörg Veselka mit seiner Band die Bühne. Das Trio überzeugte mit balladenartigen und rockigen Songs in Englisch und Deutsch. Viele davon aus der Feder von Jörg Veselka, wie etwa „Blue Apples“.
Danach legte "Catwalk" los. Das Quartett um Johnny Schwarzinger spielte frischen, lebendigen und auch enorm groovigen Hard-Rock. Kaum zu glauben, dass die Kultband der 90-er Jahre eine gut 10-jährige Bühnenabstinenz hinter sich hat. Musikalisch hält"Catwalk" nicht an ewiggestrigen Songs fest und läuft auch nicht Gefahr, in der Menge diverser Coverbands unterzugehen. Ihr Hard-Rock ist frisch, zeitgemäß und mit ihrer speziellen eigenen Note versehen. Mit „Fire In Your Heart“, „Comming Out Of Nowhere“ oder „Verge Of Ruin“ begeisterte "Catwalk" die Hard-Rock-Fans in Allerheiligen. Selbst der halbstündige Regenguss während der Konzertes vermochte die Stimmung nicht zu schmälern. Mit ihrem Comeback-Album „…Out Of Nowhere“ schaffte "Catwalk" den Spagat zwischen der klassischen Rock-Zeit der 70-er Jahre und der zeitgemäßen Rockmusik, bereichert um ihre eigenen Ideen. Für KDA Obmann und Konzertorganisator Georg Frühwirth war es ein weiteres musikalisches Highlight in Allerheiligen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.