13.04.2016, 14:58 Uhr

Ehrenhausen mit Farbe und Pinsel festhalten

Premiere: Der Kulturverein Ehrenhausen mit Christine Rauch lädt zum ersten Maler-Symposium 2016.

Aus einer Idee wurde ein Mega-Projekt: Erstmals wird es heuer in Ehrenhausen ein grenzüberschreitendes Maler-Symposium geben und bereits im Vorfeld ist das Echo enorm.

Maler mit Grenzgang

"Es haben sich bereits mehr als 80 Künstler über die Landesgrenzen hinweg für unser Symposium angemeldet. Viele Teilnehmer aus Slowenien, Kroatien und Österreich haben bereits zugesagt. Sogar eine Teilnehmerin aus der Ukraine wird kommen", freut sich Christine Rauch, die alle Künstler, die gerne Malen, zum Mitmachen einlädt. Zum Thema wurde "Ehrenhausen an der Weinstraße malt Geschichte" auserkoren.

Erstes Treffen am 23. April

Am 23. April um 14 Uhr treffen sich die Mal-Künstler in Ehrenhausen a. d. Weinstraße zum Startschuss. Ab da wird dann gearbeitet bis zum 1. August 2016 und am 17. September 2016 wird die Ausstellung der vielen Facetten „Ehrenhausen-Bilder“ eröffnet! Die Ausstellung wird in der Galerie im Cafè, im Loisium Südsteiermark und bei Erzherzog Johann Weine bis Ende November 2016 öffentlich zugänglich sein. "Ab Frühjahr 2017 gehen wir mit dieser grenzüberschreitenden Ausstellung nach Maribor", so Rauch. Nähere Informationen für Interssierte gibt es unter Tel.: 0676/57 07 689, info@ernhvs.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.