30.06.2016, 12:05 Uhr

Eine Rampe für Schüler im Rollstuhl

Praxis macht in der Poly Leibnitz Schule: Im Rahmen des Werkstättenunterrichts fertigten die Schüler der Fachgruppe Holz-Bau gemeinsam mit Betreuungslehrer Bernhard Heckermann eine Rampe, damit Schüler mit einem Rollstuhl leichter die Werkstätte erreichen können. "Den Schülern waren mit Begeisterung bei der Arbeit, weil sie gesehen haben, dass durch ihren Einsatz ein sinnvolles Endprodukt entsteht", freuen sich Dir. Inge Koch und Bernhard Heckermann. Rollstuhlfahrer Horst Sunko hat der WOCHE gerne vorgeführt, wie wertvoll die Rampe für ihn ist.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.