17.05.2016, 10:08 Uhr

Elterntag beim Jägerbataillon17 in Straß

Rekrut Christoph Rojko von der 2. Jägerkompanie mit seiner Familie aus Jöß. (Foto: Robert Gießauf)
Rund 150 interessierte Angehörige folgten der Einladung des Jägerbataillons 17 in die Erzherzog Johann-Kaserne. So konnten die „Schützlinge“, die Soldatinnen und Soldaten des Einrückungstermines Mai, ihren Eltern und Freunden ihr bereits erworbenes Können und Wissen präsentieren.


„Mitten Drin, statt nur dabei“

Exerzierdienst, militärischer Sport und Waffendrill mit dem Sturmgewehr waren nur einige militärische Stationen, die den Angehörigen gezeigt und präsentiert wurden. Taffe Elternteile konnten sogar mit dem Mannschaftstransportpanzer Pandur A2 eine Kasernenrunde drehen oder im Keller mit Nachtsichtmittel einen Parcours in Dunkelheit absolvieren.


Abtreten ins Wochenende

Bei der Flaggenparade betonte Oberst Bernhard Köffel: „Die Rekruten haben Ihre Sache sehr gut gemacht“. Er bedankte sich bei den zahlreich erschienen Angehörigen und ließ seine Rekrutinnen und Rekruten mit einem lauten „Hurra“ ins wohlverdiente Wochenende abtreten.

Text: ​Gerhard Tschabitzer
Fotos: ​Robert Gießauf
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.