05.08.2016, 12:41 Uhr

„Garten der Sinne“ für Menschen im Pflegeheim

Im „Garten der Sinne“ (v.l.n.r.): Vizebürgermeister Harald Schögler, Pfarrer Robert Strohmaier, Elke Mörth, Regina Kahapka, Wolfgang Klemencic, Stephan Wagner und Bgm. Manfred Tatzl. (Foto: Anton Barbic)

Die Bewohner des Pflegeheimes in St. Veit am Vogau dürfen sich nun eines neu angelegten leicht begeh- wie auch rollstuhlbefahrbaren „Gartens der Sinne“ erfreuen.

Direkt am Heim angeschlossen umfasst der Garten kleine Beeren-, Gemüse- und Kräuteranlagen, Duftecken, Blumen- und Sträucherbereiche. Dazu noch eine Fühl- und Taststation mit Naturmaterialien zum handfesten Angreifen.
Nun erfolgte gemeinsam mit den Heimbewohnern und deren Angehörigen die Eröffnung, auf der Stephan Wagner als geschäftsführender Gesellschafter des „Dr. Dr. Wagner Unternehmens für Gesundheit und Pflege“ besonders auf den „Einsatz von Herz, Energie und Gefühlen“ durch das engagierte Pflegeteam verwies. – Heimleiterin Regina Kahapka zeigte sich „stolz auf den Garten“, und Pflegedienstleiterin Elke Mörth berichtete, dass der Garten „bewirtschaftet und seine Erträgnisse in der Küche verwendet“ würden. – Mit dabei auch Bürgermeister Manfred Tatzl mit Vizebürgermeister Harald Schögler und Bezirkshauptmannstellvertreter Wolfgang Klemencic seitens des Sozialhilfeverbandes.
Für fünfjährige Mitarbeit im Pflegeheim gab es von der Heimleitung Dankesurkunden an Maria Weinhandl, Petra Bader, Gabriela Lenz, Elisabeth Trummer und Michael Jahn.
Der von dem Gesundheitsunternehmen Wagner finanzierte Garten wurde vom heimischen Gartengestalter Walter Kaufmann fachgerecht angelegt. – Die kirchliche Segnung nahm Pfarrer Robert Strohmaier vor. – Mit von Johann Kröll vorgetragenen musikalischen Schmankerln und Grillköstlichkeiten nahm die Feier ihren gemütlichen Ausklang.

Von Anton Barbic
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.