29.08.2016, 11:00 Uhr

Gedicht: Mutters Garten

Gedicht von Marie Therese Donnelly

In Mutters Garten lacht das Glück
Kinderfreude kommt zurück.
Spielen, lachen, tanzen singen...
wir konnten jeden Baum bezwingen
lagen da im Blumenmeer
und freuten uns des Lebens sehr.

In Mutters Garten duftet es
nach Blumen und nach Flieder.
Wir träumten hier im Sonnenschein
und sangen frohe Lieder....
Bienen summten leise, wir lagen in der Wiese
ach wie ich doch die Kinderzeit manchmal noch vermisse.

In Mutters Garten fühle ich
der Kindheit Liebe schwingen.
Auch heute noch tu ich mit ihr
im Garten Lieder singen.
Und holt die Zeit mit mal mein liebes Müttlerin,
setz ich mich in den Garten und fühle mich daheim..

Marie Therese Donnelly
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.