11.04.2016, 08:00 Uhr

Großartige Erfolge beim Bezirkswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“

(Foto: KK)

Jugendarbeit trägt wertvolle Früchte. Im Juni findet der Landeswettbewerb in Leibnitz statt.

Beim Bezirkswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ am am Wochenende im Kultursaal Straß konnten die vielen teilnehmenden jungen Musiker das Publikum begeistern. Die große Teilnehmerzahl von 37 Ensembles und insgesamt 129 Musikern erforderte ein weiteres Mal die Durchführung des Wettbewerbs verteilt auf zwei Tage. In fünf unterschiedlichen Altersgruppen stellten sich Blasensembles der Jury unter dem Vorsitz von Landesjugendreferent Dir. MMag. Dr. Wolfgang Jud.

Aufgrund der großartigen Leistungen konnten sich einige Gruppen auch für den Landeswettbewerb am 4. und 5. Juni im Kulturzentrum Leibnitz qualifizieren. Dies gelang folgenden Ensembles: „Flötensisters“ (Trachtenmusik Wolfsberg), „Querina“ (Musikkapelle Gralla)„FBI (Five brass Investigators)“ (Musikkapelle St. Georgen), „Quartetto CORnetto“ (Musikverein Lang, Marktmusikkapelle Großklein, Musikverein Gralla), „Leibnitzer Gartenmusi“ (Stadtkapelle Leibnitz).

Der alle zwei Jahre stattfindende Wettbewerb ist nur eines der großen Aushängeschilder der Jugendarbeit des Blasmusikbezirkes Leibnitz. Das Bezirksjugendteam unter der Leitung von Bezirksjugendreferentin Silvia Pühringer ist sehr stolz auf die vielen tollen Erfolge der Jungmusiker und hofft auch in Zukunft solch großartige Ergebnisse präsentieren zu können. Die nächsten Termine für die Bezirksjugend sind Ende Juni die Prüfung für die Jungmusikerleistungsabzeichen sowie im Juli die Musik-Erlebnis-Woche im Schloss Laubegg, wofür die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren laufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.