10.06.2016, 09:01 Uhr

"Ich bin ständig auf der Suche nach Fachkräften"

Unternehmerin Gabriele Trabi: "Es gibt leider keine Fachkräfte mehr." (Foto: KK)
Dass Angebot und Nachfrage am Arbeitsmarkt weit auseinander klaffen, davon kann Unternehmerin Gabriele Trabi ein Lied singen. Nachdem sie für ihren Friseursalon in Heimschuh keine ausgelernte Friseurin findet, wird sie mit Jahresende das Geschäft schließen (müssen). "Meine Mitarbeiterin geht im November in Karenz und bis dato konnte ich keine entsprechende Nachfolge finden", so die "Moon Hair"-Chefin, die weiters in Lebring und in Tillmitsch über ein Friseurgeschäft verfügt. "Es ist schade, denn eine gute Infrastruktur und der Kundenstock sind vorhanden", so Trabi.
Auch in Lebring würde die Unternehmerin gerne eine Vollzeit-Fachkraft beschäftigen. "Aber leider tut sich nichts, obwohl ich ständig auf der Suche nach Personal bin. Viele Frauen haben kleine Kinder und wollen nur Teilzeit arbeiten und viele hängen ihren Beruf nach der Lehre an den Nagel", so Trabi, die bis dato auch über das AMS Leibnitz keine Friseurin finden konnte. Damit ist sie kein Einzelfall: Auch in Leibnitz ist ein Friseurbetrieb ergebnislos auf der Suche nach Personal.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
1 Kommentarausblenden
6
Wolfgang Süss aus Schärding | 14.06.2016 | 14:07   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.