06.06.2016, 10:50 Uhr

Landessieger im Ensemblespiel

(Foto: KK)
Beim Landeswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ stellten am 4. und 5. Juni 45 Blasmusik-Ensembles aus der ganzen Steiermark ihr Können unter Beweis.

Die Anspannung vor dem großen Auftritt beim Landeswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ konnte man im Kulturzentrum in Leibnitz bei den Blasmusik-Ensembles deutlich spüren. Galt es doch die fachkundige Jury mit den einstudierten Stücken und der musikalischen Leistung zu überzeugen. Die Sieger aus den insgesamt fünf Kategorien vertreten nun die Steiermark beim Bundeswettbewerb, der am 22. und 23. Oktober 2016 in Graz stattfindet.

Aus dem Bezirk Leibnitz schafften dies die „Drum Brothers“ Mario und Kevin Krobath von der Stadtkapelle Leibnitz. Sie erreichten 96,67 Punkte und gewannen somit nicht nur ihre Leistungsgruppe sondern erreichten auch die höchste Punktezahl an diesen beiden Wertungstagen.

Die Jury und das zahlreich erschienene Publikum erlebten an beiden Tagen einen wahren Hörgenuss, der einmal mehr die Vielseitigkeit der heimischen Musikerinnen und Musiker unter Beweis stellte. Auch Landesjugendreferent Wolfgang Jud zeigte sich begeistert von den dargebrachten Leistungen: „Als Landesjugendreferent des Steirischen Blasmusikverbandes bin ich sehr stolz auf die tollen musikalischen Darbietungen in allen Altersstufen“.

Für die Musikerinnen und Musiker ist die Teilnahme an diesem Wettbewerb auf jeden Fall ein Gewinn. Denn durch das intensive Proben werden die instrumentalen Fähigkeiten jedes Einzelnen und das Zusammenspiel verbessert. Somit trägt der Wettbewerb maßgeblich zur Hebung des musikalischen Niveaus in den heimischen Blasmusikkapellen bei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.