08.08.2016, 09:28 Uhr

Leibnitzer reisten nach Polen zum Papstbesuch

(Foto: KK)
Am 26. Juli trat die Katholische Jugend Leibnitz mit vier Begleitpersonen den Weg nach Polen an. Dort angekommen richteten die Jugendlichen ihre Schlafplätze ein. Am nächsten Tag führte Br. Christoph durch Krakau und erzählte auch ein bisschen über die Geschichte Polens. "Es ist einfach unglaublich wie viele Menschen sich auf den Weg nach Krakau gemacht haben, um den Papst zu begrüßen und mit ihm dann am Sonntag die Heilige Messe zu feiern", zeigt sich Anna Sertling aus Leibnitz beeindruckt. Am Freitag fuhren die Jugendlichen mit dem Zug nach Bochnia, in die Heimatstadt von Br. Christoph. Dort wurde das berühmte Salzbergwerk besichtigt. Alle freuten sich auf den darauffolgenden Tag, denn zu Fuß ging es los zum Campus Misericordie, wo der Papst am Abend ein Abendgebet gesprochen hat. Doch der Höhepunkt kam erst am Sonntag, denn der Papst hielt die Messe. "Wir alle haben so viel von der Reise mitgenommen und wir freuen uns schon sehr auf die nächsten Weltjugendtage in Panama 2019", so die Leibnitzer.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.