13.10.2016, 12:01 Uhr

Millionen-Investition in die steirische Feuerwehrschule in Lebring

LH-Stv. Michael Schickhofer (M.) und Landesbranddirektor Albert Kern (r.). (Foto: LFV/Meier)

Der Zahn der Zeit am 40 Jahre alten Gebäude genagt. In die Feuerwehrschule in Lebring wird kräftig investiert.

Die Feuerwehren im Steirerland leisten jeden Tag unzählige und wertvolle Stunden für die Sicherheit der Steirer. Die Feuerwehr- und Zivilschutzschule (FWZS) in Lebring ist dabei die zentrale Aus- und Fortbildungseinrichtung für die Florianis. Das Gebäude der Feuerwehrschule ist mittlerweile über 40 Jahre alt und längst nicht mehr am Stand der Technik. Ab sofort wird aber investiert, renoviert und modernisiert. Durch den jüngsten Regierungsbeschluss der Steiermärkischen Landesregierung unterstützt das Land Steiermark die Sanierung und Modernisierung der Landesfeuerwehrschule mit einer Million Euro.

LH-Stv. und Feuerwehrreferent Michael Schickhofer: „Wir alle sind dankbar, wenn es brennt und die Feuerwehr kommt. Unsere steirischen Feuerwehren leisten hervorragende Arbeit. Damit sie das auch weiterhin tun können, brauchen wir moderne Ausbildungsstätten. Diese Million ist erst der Anfang und eine gute Investition in die Sicherheit der Steirerinnen und Steirer."

Landesbranddirektor und Präsident des ÖBFV, Albert Kern: „Wir begrüßen die nunmehr getroffene Entscheidung der Steiermärkischen Landesregierung, das Ausbildungszentrum der Feuerwehren zu renovieren und zu modernisieren, sehr. Im Besonderen danken wir den Bemühungen von Landeshauptmann-Stv. Mag. Michael Schickhofer, in dessen ressortverantwortlicher Zuständigkeit die Feuerwehrschule liegt. Mit dieser Förderzusage ist ein erster wichtiger und notwendiger Impuls gesetzt worden, der es uns ermöglicht, die Feuerwehrschule in den Ausbildungsbereichen Brandschutz, technische Hilfeleistung und Katastrophenschutz zukunftsfit zu halten und den Ausbildungsbetrieb auf hohem Niveau - zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Lande- weiterhin sicherzustellen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.