03.06.2016, 09:40 Uhr

Nahwärme Leibnitz: Die Zukunft hat bereits begonnen

Die Familie Haselbacher: Markus, Ingrid, Alois und Wolfgang.

Die Nahwärme Leibnitz wurde gestern Abend im Beisein von zahlreichen Ehrengästen eröffnet.

Die Familie Haselbacher lud zur Eröffnung der Nahwärme Leibnitz ein. Zahlreiche Ehrengäste, darunter ÖVP-Klubobfrau Barbara Eibinger-Miedl, LAbg. Peter Tschernko, Bgm. Helmut Leitenberger, Pfarrer Anton Neger, Guardian Bruder Josef, Josef Majcan und Johann Lampl.

Zukunftweisendes Projekt

Christian Hofer, Vertriebsleiter der Nahwärme Leibnitz, erläuterte in seinen Begrüßungsworten die Entstehung des Werks: "Der Meilenstein war 2010, als die Nahwärme Tillmitsch in Betrieb ging. Danach wurde ein Mikronetz in Kaindorf an der Sulm errichtet, was in weiterer Folge zur Nahwärme Leibnitz führte." Bgm. Helmut Leitenberger freut sich über das Projekt. "Leibnitz ist ja eine Feinstaub-Hochburg und das Biomasseheizwerk ist ein wichtiges Zeichen für den Umweltschutz." Klubobfrau Barbara Eibinger-Miedl sprach von einem "zukunftsweisenden Projekt" und lobte die Familie Haselbacher für ihren Mut und ihre Visionen.

Umweltschutz im Fokus

Franz Promitzer von Klimaaktiv Qm Heizwerke erörterte in seinem Impulsvortrag den Wert der Nahwärme für den Klimaschutz. "Wir müssen die CO2-Emission reduzieren, um dem Klimawandel entgegen zu wirken. Mit dem Biomasseheizwerk hier in Leibnitz wird ein großer Schritt in die richtige Richtung gemacht." Überdies sind Biomasseheizwerke ein Element des Klimaschutzplans und werden von den politischen Kräften unterstützt. Derzeit sind 4 Kilometer an Leitungen auf der Nord- und Südachse verlegt, das Ziel von Markus Haselbacher sind 12 Kilometer. "Dieses Werk ist unser Beitrag zum Klimawandel." Bruder Wolfgang Haselbacher betont die Wertschöpfung für die Region und hofft, dass "noch viele Menschen mit uns diesen Weg gehen". Alois Haselbacher präsentierte die neue Marke "Haselbacher Haustechnik und Haselbacher Nahwärme". Auch ein dritter Zweig wird noch dazukommen, worum es dabei geht, bleibt aber vorab noch ein Geheimnis.

E-Mobilität für Firma

Ebenfalls neu sind zwei Elektro-Autos, die die Firma Haselbacher für ihre Mitarbeiter im Vertrieb und Kundendienst angekauft haben. Die Segnung der Nahwärme Leibnitz nahmen Dechant Anton Neger und Guardian Bruder Josef vor. "Dieses Heizwerk ist ein ökologischer Meilenstein für die Region und ist richtungsweisend auch für die kommenden Generationen", betont Neger. Im Anschluss an den offiziellen Teil wurde noch zu einem gemütlichen Beisammensein mit bester Kulinarik und musikalischer Umrahmung geladen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.