17.10.2016, 14:09 Uhr

Rekordbesuch beim Jazzfestival Leibnitz

Eröffnungsabend auf Schloss Seggau. (Foto: (c) Fotos Peter Purgar)
Nach vier Festival-Tagen hatten die Organisatoren von LeibnitzKULT rund um Obfrau Helga Cernko gut lachen, konnte das Jazzfestival Leibnitz heuer doch mit zwei ausverkauften Abenden, zwei vollen Häusern im Hugo Wolf-Saal und einem Besucherplus von 30 Proeznt selbst die kühnsten Erwartungen übertreffen.
Zudem hat man mit dem riesigen, stimmungsvollen Weinkeller auf Schloss Seggau, wo das Festival mit dem Duo Chico Freeman/Heiri Känzig und dem Hadar Noiberg Trio aus Israel eröffnet wurde, ohnehin eine Attraktion, die auch international ihresgleichen sucht.
Nach dem Festival ist vor dem Festival. Noch während des fulminanten Schlusskonzertes der US-Sängerin Vanessa Rubin bei strahlendem Sonnenschein im Weingut Harkamp ließ sich Intendant Otmar Klammer ein bisschen in die Karten blicken und versprach für seine fünfte Ausgabe im nächsten Jahr eine handfeste Überraschung. Und das Programm sei jetzt schon zur Hälfte im Kasten.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.