11.05.2016, 12:16 Uhr

Soroptimist Club Goldes Südsteiermark setzt starkes Zeichen gegen "Hautkrebs in der Schwangerschaft"

V.l.: Johanna Kohlenberger, Christian Scherer (Krebshilfe Steiermark), Präs. Luise Köfer, Gabi Purkarthofer, Nora Trierenberg.

Ein großes Charity-Event zugunsten des Forschungsprojektes "Hautkrebs in der Schwangerschaft" steigt am Samstag, dem 16. Juli am Ankerpunkt in Tillmitsch.

Organisiert vom Soroptimist Club Goldes Südsteiermark steht am 16. Juli am Ankerpunkt in Tillmitsch eine ganz besondere Veranstaltung ins Haus, die ganz im Zeichen der Krebsvorsorge steht. Unter dem Vorsitz von Präsidentin Luise Köfer und Programmdirektorin Gabi Purkarthofer wollen die engagierten Damen eine Lanze für das Forschungsprojekt "Hautkrebs in der Schwangerschaft" brechen. "Immer mehr Schwangere in der Steiermark sind von einem Melanom in der Schwangerschaft betroffen und deshalb wollen wir das Forschungsprojekt dazu ganz intensiv untersützen", wünscht sich Vinoble Cosmetics Chefin Luise Köfer, die sich mit ihren Clubschwestern ein großes Ziel gesetzt hat: "Wir wollen gerne mindestens 50.000 Euro an Dr. Richtig übergeben, damit sie mit der Forschung beginnen kann und diese Summe möchten wir dank der Mithilfe vieler Menschen an einem Tag schaffen."


Vom Muttermal-Check zum Abendprogramm

MIt dem Eintritt und dem Kauf eines Tisches unterstützen Sie zu 100 Prozent das Forschungsprojekt "Hautkrebs in der Schwangerschaft", das unter der Leitung von Univ. Prof. Dr. Erika Richtig steht. Dazu bietet die Krebshilfe Steiermark an diesem Tag kostenlose Muttermal-Checks für alle Gäste des Events an. Die Untersuchung wird von Experten in eigens dafür vorgesehenen Zelten durchgeführt. Ab 19 Uhr startet das Abendprogramm mit großer Modenschau. "Zwölf Missen werden dabei sein", schwärmt Luise Köfer.

Neue Therapieansätze

"Neben der Entwicklung von neuen Therapieansätzen, soll das Projekt auch dazu dienen, eine Grundlage für Ärzte zu schaffen, um werdende Mütter optimal zu behandeln und auf ihrem Weg durch die Schwangerschaft zu begleiten", betont Christian Scherer, Steiermark-Geschäftsführer der Österreichischen Krebshilfe, für die großartige Initiative des Soroptimist Club Goldes Südsteiermark. "Wir erwarten uns einen enormen Forschungsimpuls durch das Projekt", so Scherer, wobei das Projekt ganz toll ist und ermögliche, "sehr viele Schloss- und Schlüsselfunktionen aufzumachen".

Programm am 16. Juli:

Beginn um 14 Uhr: Möglichkeit für einen Muttermal-Check im Krebshilfe.sun.watch-Zelt mit Beratung durch Experten
Abtauchen mit Meerjungfrauen - inklusive Schnappschüsse

Das Abendprogramm beginnt um 19 Uhr.

Große Modenschau mit erlesenen Boutiquen und internationalen Designern. Moderation: Elke Lichtenegger (Ö3), Models: Euromodel Agency Germany.
Liveauftritt von Waterloo und anderen Überraschungsgästen, Music from Rimini Walterino DJ & Lady Helen
Leo Rath und sein Team sorgen für gutes Essen und erfrischende Getränke
Organisation: Soroptimist Club Goldes Südsteiermark, www.event-goldes.at
Mit Ihrem Eintritt (Erwachsene 30 Euro, Jugendliche bis 16 Jahre 8 Euro) und dem Kauf eines Tisches unterstützen die Besucher zu 100 Prozent das Forschungsprojekt "Hautkrebs in der Schwangerschaft".

Univ. Prof. Dr. Erika Richtig informiert

Das maligne Melanom ist die häufigste Krebsform in der Schwangerschaft. Unsere Studie hat sich zum Ziel gesetzt, die Melanome, die in der Schwangerschaft aufgetreten sind, in einem ganzheitlichen Ansatz zu charakterisieren. Hierzu werden nicht nur die optischen Eigenheiten dieser Melanome untersucht, sondern auch diverse molekularbiologische wie historische Verfahren angewandt. Durch diese Studie erhoffen wir uns zwei zentrale Fragen beantworten zu können:
1. Fördert die Schwangerschaft das Auftreten von Melanomen?
2. Fördert die Schwangerschaft das Wachstum von Melanomen?
Neben der Entwicklung von neuen Therapieansätzen, soll diese Studie auch dazu dienen, eine Grundlage für Ärzte und Ärztinnen zu schaffen, um werdende Mütter optimal zu behandeln und auf ihrem Weg durch die Schwangerschaft zu begleiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.