12.05.2016, 09:41 Uhr

St. Andrä-Höch ist sehr lebenswert

Das Begegnungszentrum in St. Andrä-Höch ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. (Foto: KK)

Die Gemeinde St. Andrä-Höch setzt alles daran, dass sich sowohl Bürger als auch Touristen wohlfühlen.

Die Weinbaugemeinde St. Andrä-Höch ist bei Touristen ein beliebtes Ausflugsziel. Das liegt an der Kombination aus der idyllischen Landschaft, den hervorragenden Buschenschänken und dem kulturellen Angebot.


Großartige Gastronomie

Besonders hervorzuheben ist Tom Riederer, der den alten Pfarrhof im Ortszentrum von St. Andrä-Höch zu einem Haubenlokal umgewandelt hat. Er wurde unlängst von Gault Millau mit drei Hauben ausgezeichnet und lockt mit seinen Kochkünsten Besucher aus nah und fern in die Südsteiermark. Aber auch die zahlreichen Buschenschänken laden zum Verweilen und Genießen ein.

Reges Vereinsleben

Besonders stolz kann die Gemeinde rund um Bgm. Rudolf Stiendl auch auf das aktive Vereinsleben sein, von dem Jung und Alt profitieren. Die Vereine sorgen mit ihren Veranstaltungen und Aktivitäten für eine Belebung im Ort und halten auch alte Traditionen, wie unlängst das Maibaumaufstellen, aufrecht. Um den Gemeindebürgern auch weiterhin einen hohen Komfort zu gewährleisten, stehen heuer wieder etliche Straßensanierungen am Programm. Das größte Projekt, das demnächst in Angriff genommen wird, ist die Sanierung des Kindergartens. Und auch die Freiwillige Feuerwehr darf sich über ein neues Einsatzfahrzeug freuen, das bei einem großen Fest (6. und 7. August) eingeweiht wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.