14.06.2016, 07:58 Uhr

St. Johann im Saggautal will Akzente setzen

Bei der Segnung des neuen Feuerwehrfahrzeuges waren zahlreiche Gäste anwesend. (Foto: FF St. Johann)

Um als Gemeinde noch attraktiver zu werden, investiert St. Johann/S. in die Infrastruktur.

Gemeinsam mit der Landentwicklung Steiermark arbeitet die Landjugend St. Johann/S. an der Platzgestaltung zwischen dem Gemeindeamt und der Pfarrkirche. Als Thema für die Gestaltung wurden die vier Elemente (Erde, Feuer, Wasser und Luft) gewählt. "Hier soll ein Treffpunkt für Jung und Alt entstehen", freut sich Bgm. Johann Schmid über das Engagement und die gute Idee der Landjugend. Bereits im Herbst soll das Projekt abgeschlossen sein. "Mich freut es ganz besonders, dass die Jugend ihr künftiges Umfeld selbst mitgestaltet", so Bgm. Schmid. Als Projektträger fungiert die Gemeinde. Ein weiteres Augenmerk wird auf den Ausbau des Breitbandinternets gelegt. "Durch diese Maßnahme wollen wir als Wohngemeinde und Betriebsstandort noch attraktiver werden", informiert Bgm. Schmid.

Tourismus ankurbeln

Wie jedes Jahr wurden auch heuer wieder Gelder für die notwendigen Straßensanierungen in der Gemeinde bereitgestellt. Ein Anliegen ist es dem Bürgermeister und seinem Gemeinderatsteam weiters, den Tourismus anzukurbeln. Die Nächtigungszahlen sollen steigen. "Durch unsere Zimmervermieter und die Kellerstöckl sind wir da schon auf einem guten Weg", gibt Schmid Auskunft. Eine weitere Attraktion, die vor allem für Touristen aus nah und fern interessant ist, ist derzeit im Gespräch. Beim Buschenschank Skringer/Ranz soll eine lange Seilrutsche entstehen.

Neuanschaffungen

In der Gemeinde hat es zwei neue Anschaffungen gegeben: einen Bagger für diverse Arbeiten sowie ein neues HLF für die Freiwillige Feuerwehr St. Johann im Saggautal.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.