17.07.2016, 09:00 Uhr

Statt Einheitsbrei eigene Hits

V.l.: Gottfried Westreicher, Gilles Pugibet, Michael Löscher, Scott Klein, Johann Grasch, Thomas Fischer und Helmut Fürnschuss.

Aus Hiesigen und "Zuagroasten" setzt sich die Gruppe Zosh'n Blues zusammen.

Was im Alltag oft schwierg gelingt, ist auf der Bühne offenbar absolut kein Thema: Integration. Die Gruppe "Zosh'n Blues" ist der beste Beweis dafür. Das "Zentralorchester der Südsteirischen Hagelabwehr" interpretiert auf humorvolle Art und Weise bluesig alte und neue Mundarttexte aus dem Sausal. Selbst der Dorftratsch wird originell in Lieder verpackt: "Tisch und Bett teilen hat in St. Nikolai eine ganz besondere Bedeutung." - Die Musiker, zum Großteil aus St. Nikolai im Sausal, wissen wovon sie singen. Und wenn ein gebürtiger Franzose zum Mikrophon greift und Mundart singt, dann bekommt ein Canson im wahrsten Sinne des Wortes plötzlich eine ganz eigene Note. Kurz: "Mit eigenen Liedern sowie vertonten Mundarttexten singt die Band in ihrem Programm "hiesig und zuagroast" wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Und der Chef der Partie? Jeder ist sein eigener Chef!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.