18.04.2016, 16:00 Uhr

Steirische Priesterwallfahrer in St. Veit am Vogau

Großer Gemeinschaftsgottesdienst in der barocken Wallfahrtskirche St. Veit am Vogau.​​​​​​​​ (Foto: Barbic)
Rund 70 Priester aus der gesamten Steiermark fanden sich mit ihrem Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl in der barocken Pfarrkirche St. Veit am Vogau zur alljährlichen nachösterlichen Priesterwallfahrt ein.
Ein Teil davon mit dem gastgebenden Pfarrer Robert Strohmaier vom Pfarrverband St. Veit-Straß machte eine kleine Fußwallfahrt von Straß zur St. Veiter Wallfahrtskirche. – Nach einer ausführlichen Kirchenführung mit Rudolf Pauli zelebrierte Bischof Krautwaschl mit mehreren Mitzelebranten den Festgottesdienst. – In seiner Predigt erinnerte er die Seelsorger, auf die Menschen mit dem Blick Jesu zuzugehen. „Seinen Blick anwenden“, und das „ohne persönliche Befindlichkeiten“, mahnte er ein. Und abschließend: „Gott schenke euch seinen Blick des guten Hirtens!“ – Pfarrer Hermann Glettler – „etwa zum sechsten Mal gibt es eine solche Wallfahrt“ – will damit erreichen, „einander nicht aus dem Blick zu verlieren“. Ebenso sieht er die „regionalen Priestertreffen“, denn den „neuen Herausforderungen und dem Umgang mit Krisen“ gelte es sich zu stellen, sowie Gemeinschaft stärken“, findet er wichtig. – Ein gemeinsames Gulaschessen im Gasthof Thaller beschloss das priesterliche Zusammenkommen.​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

Fotos und Text von Anton Barbic
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.