06.05.2016, 09:02 Uhr

"Sternenstaub" in Großklein

Wir sind Sternenstaub: Themenabend im Hallstattzeitlichen Museum Großklein. (Foto: KK)
Museumskustodin Susanne Niebler eröffnete mit einer spannenden Geschichte über den Stern Sirius, den hellsten Stern am Nachthimmel, auch Hundsstern genannt.
Klaus Tschernschitz, Stefan Brandes und Bernhard Treichler führten dann durch die Ausstellung „Meteoriten erzählen von sich und der Menschheit“.
Man erfuhr, unter welchen Umständen sich Meteoriten auf die Erde verirren, es gab genaue Informationen über die Einschläge und die entstandenen Krater, es wurden Exponate außerirdischen und irdischen Ursprungs aus verschiedenen Erdteilen gezeigt. Das rege Interesse des Publikums wurde mit wissenschaftlichen Antworten und erlebten Geschichten belohnt.
Als besonderen Abschluss konnte man durch das riesige Teleskop unzählige Krater des Mondes, die Monde des Jupiters und den Stern Sirius betrachten.
Klaus Tschernschitz lädt auch wieder ein zu seinen Sternenabenden: www.sternenabend.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.