09.10.2016, 13:00 Uhr

Wolfberg: Doppelter Feiertag am Dionysiussonntag

Eröffnung unterm Regenbogen: (v.l.) Pfarrer Blasius Chudoba, Generlavikar Erich Linhardt, Leiterin Karin Kukovec, Bgm. Alois Trummer und Walter Prügger (Amt für Schule & Bildung der Diözese).

Am Dionysiussonntag wurde in Wolfberg die neue Kinderkrippe als Zubau zum Prälat-List-Kindergarten im Pfarrzentrum Wolfberg feierlich eröffnet.

Ein Stück Zukunft wird Kindern mit der Erweiterung des Kindergartens Wolfsberg eröffnet. Pfarrer Blasius Chudoba und der Wirtschaftsrat der Pfarre Wolfsberg haben am Dionysiussonntag Kinder, Eltern und die Bevölkerung der Marktgemeinde Schwarzautal zur feierlichen Eröffnung im Anschluss an den in der Pfarrkirche Wolfsberg gehaltenen Festgottesdienst eingeladen.


Feierlicher Festakt

"Das größte Glück ist die Freude über ein gelungenes Werk", so Pfarrer Blasius Chudoba, der die Krippe als Angebot für Betreuung und Bildung des Nachwuchses bezeichnete. "Viel Freude im neuen Haus der kleinen Leute", wünschte Bgm. Alois Trummer, der von einem Projekt der Vernunft und wachsenden Zusammengehörigkeit sprach.

Kooperation als Investition in die Zukunft

Kinderkrippenleiterin Karin Kukovec lobte die Kooperation von Pfarre und Gemeinde. Walter Prügger, Leiter des bischöflichen Amtes für Schule und Bildung, würdigte die Investition in die Zukunft.


Baubericht

"In nur elfwöchiger Bauzeit ist dank 15 Unternehmen unter Einhaltung eines engen Kosten- und Zeitrahmens ein Ort der Geborgenheit und Wärme entstanden", betonte Planer Architekt Erich Ganster. Die Kindergrippe ist mit einer Nutzfläche von 155 Quadratmetern für 14 Kinder im Alter von sechs Monaten bis zu drei Jahren ausgelegt. Zurzeit besuchen sieben Kinder die neue Kinderkrippe.
Die Trachtenkapelle Wolfsberg mit Kpm. Margit Absenger umrahmte den Festakt musikalisch.

Feierliche Segnung

Generalvikar Erich Linhardt, der mit dem Pfarrer das Haus segnete, sagte allen am Werk Beteiligten ein großes Vergelt´s Gott.
Dann ließen die Kleinen, die auch ein Kinderlied sangen, bunte Luftballons in den Himmel über Wolfsberg steigen. Mit der Landeshymne fand die Feier einen würdigen Abschluss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.