06.09.2016, 14:32 Uhr

Lebringerin nimmt an Ironman-Weltmeisterschaft teil

Marianne Schwarzbauer von der Radsportgemeinschaft Lebring qualifizierte sich bei dem am Sonntag, 28.8.2016, ausgetragenen Ironman Zell am See 70.3 (1,9 km Schwimmen / 90 km Radfahren / 21,1 km Laufen) unter schwierigsten sehr heißen Bedingungen als 10.-beste Österreicherin, und 2. Beste in ihrer Altersklasse (AK 50–54).

Mit ihrer Leistung sicherte sie sich den „Agegroup Slot“, der sie zur Teilnahme bei der Ironman 70.3 Weltmeisterschaft 2017 in Tennessee, USA, berechtigt!

Mit „Ironman 70.3“ werden Halb- oder Mitteldistanzrennen bezeichnet, die vom WTC veranstaltet werden. Über diese Distanz gibt es Weltmeisterschaften, für die man sich qualifizieren muss: In jedem der weltweit stattfindenden Rennen werden Startplätze (Slots) vergeben, die dann von den Bestplatzierten der jeweiligen Altersklasse angenommen werden können.

Für viele Triathleten ist es ein Traum, einmal bei einer Weltmeisterschaft dabei zu sein.
“Ein Traum ist in Erfüllung gegangen“, Marianne Schwarzbauer nimmt den Slot natürlich an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.