06.06.2016, 10:23 Uhr

Seggauberg: 5. Lauf zum Herzog Motorsport Bergrallyecup

Lokalmatator und Organisator Andreas Marko kann sich derzeit auf seinen STW Audi A4 Quattro stets verlassen. (Foto: Daniel Kocher)
Seggauberg: Seggauberg | Gipfelstürmer in der steirischen Toscana. Am Sonntag steigt in Seggauberg der 5. Lauf zum Herzog Motorsport Bergrallyecup.

(spg) Nach einer dreiwöchigen Pause ist Seggauberg am 12. Juni 2016 die nächste Station beim Herzog Motorsport Bergrallyecup. Lokalmatador Andreas Marko und sein Marko Racing Team präsentieren auch heuer wieder ein attraktives Starterfeld. Für den Seriensieger aus Ratsch gibt es außerdem im fünften Rennen der Saison ein Jubiläum: Denn genau vor 20 Jahren sorgte Marko im Zuge seines ersten Rennens am selben Schauplatz für Furore und holte sich überlegen mit seinem damaligen Boliden (Golf GTI 16V) den Klassensieg.
Seit dem Jahr 1994 werden in Seggauberg Rennen gefahren und seit 2004 organisiert das Marko Racing Team diese Veranstaltung.

Komplette Bergrallye-Elite am Start
Erwartet werden etwa 70 Piloten. Neben der kompletten Bergrallye-Elite wird auch der MSC Schlössl aus Salzburg wieder am Start sein. Auch der Porsche Club Steiermark ist mit von der Partie und wird so manches Sportlerherz höherschlagen lassen. „Wir werden auf jeden Fall ein spannendes Rennen erleben. Ich möchte in meinem Jubiläumsrennen ganz oben am Stockerl stehen“, sagt Andreas Marko, der in seiner Klasse natürlich zu den Favoriten zählt.
In Bestform agieren aber auch Thomas Strasser jun. im VW Scirocco 16V, Christoph Neumayer (Ford Escort NPM-IRS) oder etwa Rechberg-Sieger Diethard Sternad (2-Literklasse) mit seinem Alfa Romeo 156 STW. Das Training beginnt pünktlich um 9 Uhr. Der Rennstart erfolgt wie in den Jahren zuvor um 13 Uhr.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.