19.04.2016, 09:08 Uhr

Besonders heitere Jubiläums-Weinpremiere am Weingut Pichler-Schober

Die Hauptdarsteller der Jubiläums-Weinpremiere am Weingut Pichler- Schober: (v.l.n.r.) Johannes Pichler, Kabarettist Gernot Haas, Sabine Pichler und Kellermeister Martin Schröcker.

Bei der 10. Weinpremiere am Weingut Pichler-Schober in Mitteregg drehte sich zum Jubiläum alles um das große Wein-Casting.

Hausherrin Sabine Pichler begrüßte in dem bis auf den letzten Platz mit Stammgästen gefüllten Weinkeller das zahlreiche Premierenpublikum zur Jubiläumsveranstaltung. Bereits seit zehn Jahren präsentiert hier Familie Pichler den neuen Weinjahrgang mit einer Weinpremiere samt Unterhaltungsprogramm. Sabine und Johannes Pichler sowie Kellermeister Martin Schröcker stellten die jungen Edeltropfen (vom Welschriesling bis zum Sauvignon blanc) des einladenden Weingutes Pichler-Schober, vulgo Hosn, aus Mitteregg (Gemeinde St. Nikolai im Sausal) im stilvollen Rahmen einzeln vor.

Casting-Show zur Unterhaltung

Diesmal sorgte der verwandlungsfähige Kabarettist Gernot Haas mit einem "Publikumscasting" für eine besonders heitere Weinpremiere und schlüpfte dafür in verschiedenste Rollen. Da blieb vor lauter Lachen kein Auge trocken. Unterstützung bekam Gernot Haas dann auch noch von Irene S., die interessanterweise Schober heiß, bei einem kabarettistischen Duett. Mit einer heiteren und süffisanten Anekdote vom jüngsten Dekanatstreffen trug dann auch noch Pfarrer Krystian Puszka, der Pichler-Schober Messwein verwendet, sein Scherflein zur guten Stimmung im Weinkeller bei.

Gemeinsame Zukunft

Seit dem Vorjahr "hauen" sieben südsteirische Jungwinzer sprichwörtlich gemeinsam auf den Tisch. Unter dem Markennamen “Sieme” geht die junge Generation der Weingüter Masser, Pichler-Schober, Adam-Lieleg, Sabathihof Dillinger, Germuth, Regele und Assigal in eine gemeinsame Wein-Zukunft. Der Name entstand aus der umgangssprachlichen Bezeichnung der Zahl Sieben, kann aber auch mit dem italienischen Wort sieme für gemeinsam in Verbindung gebracht werden. Johannes Pichler, Florian Lieleg und Florian Dillinger, drei der sieben Sieme-Jungwinzer aus der Südsteiermark stellten ihre Idee der Zusammenarbeit vor. Johannes Pichler präsentierte seinen Sauvignon blanc, der unter "Sieme" auf dem Markt gekommen ist.

Dank an Kellermeister und die Familie

Sabine Pichler bedankte sich bei Kellermeister Schröcker für die geleistete Arbeit sehr herzlich. Für Oma Hilde, die gute Seele des Hauses, und die Eltern von Sabine Pichler, Albin und Antonia Tschermonegg, gab es von Johannes Pichler Blumensträuße.


Kulinarisches Finale

Im Anschluss an die abwechslungsreiche und dank Gernot Haas und Irene S. heitere Verkostung im Weinkeller wartete das kulinarisches Finale der Extraklasse auf die Premierengäste. Das von fleißigen Küchenfeen auf die Platten gezauberte große Premierenbuffet vom Feinsten ließ auch diesmal wahrlich keine Wünsche offen und war einmal mehr ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus.

Prominente Ehrengäste

Unter den Premierengästen sah man auch Bgm. Gerhard Hartinger (St. Nikolai im Sausal), Josef und Sophie Kowald, mit deren ausgezeichnetem Kernöl viele Köstlichkeiten von Pichler-Schober noch verfeinert werden, sowie zahlreiche Mitarbeiter der Fa. Porsche Leibnitz mit GF Hans Otter an der Spitze.
Bgm. Gerhard Hartinger lobte das Weingut und den Buschenschank Pichler-Schober als Aushängeschild der Gemeinde und Leitbetrieb, der aufgrund des Fleißes von Familie Pichler weit über die Gemeindegrenzen hinaus Bekanntheit erlangt habe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.