29.05.2016, 10:46 Uhr

"Kost.barer" Sernauberg: Die besten Weine und mehr

Den "kost.baren" Sernauberg präsentierten die 19 Betriebe der ARGE Sernauberg sowie Weinkönigin Johanna II., Bgm. Karl Wratschko und Projektbetreuerin Astrid Holler.

Die jüngste Veranstaltung der Kooperation Arbeitsgemeinschaft Sernauberg mit dem Namen „kost.barer“ Sernauberg wartete am Samstag, dem 28. Mai mit dem Besten vom Sernauberg auf.

Die Weinbauern unter den 19 Mitgliedbetrieben der ARGE Sernauberg kredenzten den Besuchern ihre besten Weine. Kulinarische Highlights aus der Küche vom Jaglhof in Form von Fingerfood, kleine Käseköstlichkeiten vom Milchhof Schautzer und weitere italienisch angehauchte„Kost.barkeiten“ von Marco del Vecchio warteten nur darauf, von den Gästen im modernen Ambiente des Weingutes von Ton und Monique Goedmakers in Sernau genossen zu werden.

Viele prominente Gäste

Das „kost.bare“ Angebot genossen an diesem prächtigen Tag auch Weinkönigin Johanna II., Bgm. Karl Wratschko und natürlich die Gastgeber Ton und Monique Goedmakers und einige besondere Gäste wie Weinakademiker Mario Terschnig, Vinologe Ron Maeltzdorf oder Sommelier Robert Jenveel aus den Niederlanden.
Ton Goedmakers, der Holländer unter den Steirern, lässt hier am Sernauberg eine Weingartenfläche von 6 Hektar bewirtschaften, „um schöne, unübliche Weine“ zu vinifizieren.


Zusammenarbeit wichtiger denn je

Weinkönigin Johanna Resch zeigte sich über den tollen Jahrgang 2015, wie die steirischen Weinbauern auch, sehr zufrieden und gratulierte zur Zusammenarbeit am Sernauberg. „Das ist gerade jetzt nach den starken Frostschäden sehr wichtig. Wir müssen neue Hoffnung schöpfen und eine gute Stimmung unter den Weinbauern verbreiten. Wie hoch die Ernteverluste dann tatsächlich sein werden, werden wir erst wirklich im Herbst wissen“, betonte Johanna II.
„Mit dem besseren Wetter kommt neue Hoffnung auf und ist die Herausforderung, die dieses Weinjahr bringt, anzunehmen“, ergänzte Bgm. Karl Wratschko.
Auf jeden Fall soll die Veranstaltung „kost.barer Sernauberg – das Beste vom Sernauberg“ laut Projektbetreuerin Asstrid Holler zu einem Fixpunkt und Höhepunkt im Veranstaltungsreigen der ARGE Sernauberg werden.


Vegane Weine

Interessantes zu berichten hatte Hannes Söll: „Seit dem Vorjahr produziere ich vegane Weine, das heißt ohne Verwendung von tierischen Weinbehandlungsmitteln!“

Gemeinsam statt einsam

In Sernau in der Marktgemeinde Gamlitz bilden nun bereits seit dem Jahr 2013 gleich 19 Betriebe die Arbeitsgemeinschaft Sernauberg. "Ziel der Kooperation ist es, den Zusammenhalt untereinander zu stärken, mehr vom anderen Betrieb zu wissen, das gemeinsame Know-how zu nutzen und aufzubauen sowie gemeinsame Initiativen zu setzen", erläuterte Projektbetreuerin Astrid Holler von der Landentwicklung Steiermark. Das alles geschehe, um die Besonderheiten des Sernauberges und seine Betriebe noch stärker sichtbar zu machen.
„Den Sernauberg zeichnet viel aus. Dazu zählen der Fleiß und der Zusammenhalt der Sernauberger. Vor allem aber die wunderbare Qualität der Produkte und die Menschlichkeit, die die Zusammenarbeit ausmachen“, schwärmte Holler.

Neu dabei

Als neue Mitgliedsbetriebe der ARGE Sernauberg konnte mit großer Freude Astrid Holler mit dem Gamlitzer Weingut von Karl-Heinz und Eveline Grasmuck und mit der Villa Rosa von Familie Björn und Sandra Speer (vormals Hotel Panoramablick) begrüßen.


Spenden für die NMS Gamlitz

Eine Besonderheit gibt es noch vom Weingut Goedmakers zu erwähnen. Wer hier einen Wein verkosten möchte, wird ersucht, zugunsten der Neuen Mittelschule Gamlitz zu spenden. Familie Goedmakers wird den gespendeten Betrag auf jeden Fall auf 10.000 Euro aufrunden und der Gamlitzer Schule für wichtige Anschaffungen zur Verfügung stellen.

Künftige Aktivitäten

Zu einem wahren Fest der Genüsse und Kulinarik entwickelten sich am Sernauberg die „Tage der offenen Kellertür“. Weingüter, Restaurants, Buschenschenken, Hotels, Ferienhäuser und Erlebnisbetriebe bieten heuer wieder am 27. August einen ganzen Tag lang besondere Programmschwerpunkte und eine bunte Angebotsvielfalt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.