12.06.2016, 00:04 Uhr

Mitteregg: Beim Weinberg-Fest ging es "Riegl aufi" und "Riegl obi"

Zur Stärkung luden Rosa und Bernhard Klösch die Besucher auch beim jüngsten Mitteregger Familien- und Bergfest in ihren Buschenschank Klösch, vulgo Steiri ein.

Mit ausgezeichneten Weinen, kulinarischen Spezialitäten und bester Unterhaltung für die gesamte Familie wartete das traditionelle Weinberg-Fest "Rieglaufi-Rieglobi" auf.

Das beliebte Familien- und Weinbergfest in Mitteregg fand einmal mehr entlang von knapp 20 Stationen auf dem Mitteregger Bergrücken statt. Als Gastgeber fungierten Buschenschänken, Kaffeehäuser und Familien quer über den „Riegl“, die mit einem bunten Angebot zahlreiche Besucher anlockten. Den ganzen Tag lang waren Wein, Kulinarik und Unterhaltung für die gesamte Familie angesagt.


Viele Attraktionen

Zwischen dem Weingut Pichler-Schober und dem Buschenschank Steiri wurde jede Menge Livemusik, Stelzen-Clowns, Volkstanzgruppen, Kunst, Trachten und Spitzenweine und besondere Tiere, wie etwa Alpakas, aufgeboten, um die Besucher zu unterhalten und mit Speis´ und Trank zu verwöhnen. Nicht zu kurz kamen die Gäste auch bei der Trachten-Trummer-Modenschau, Schmuck-Design, Kunst und Deko-Trends und beim Glückshafen. Steirische Schankerl aus Küche und Kellern sorgten für das leibliche Wohl.
Beim Buschenschank Steiri von Familie Klösch zeigte Michael Gruber seine Skulpturen. Stelzen-Clowns boten Groß und Klein eine besondere Show.


Schmiedeeiserne Bischofsskulptur

Zusätzliche Attraktion war ein Schauschmieden von Ewald Stani und Manuela Skergeth beim Buschenschank Höfer, vulgo Puff`n. Die beiden Schmiedemeister schufen nicht nur neue Teile einer im Vorjahr aufgestellten Skulptur zu Ehren des Hl. Nikolaus, sondern auch schmiedeeiserne Vulgotafeln. Die Protagonisten des Rieglaufi-Rieglobi-Festes tragen auf diesem harausragenden Bergrücken die Tradition der Geschichte ihrer Ahnen weiter und bauen eine „Brücke“ zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Sie sorgen dafür, dass das geschichtsträchtige Schmiedefeuer am Mitteregger Riegl weiter hell lodert, weil die Skulptur jedes Jahr um ein Stück wächst.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.