18.07.2016, 15:11 Uhr

Aida in Leoben: Der Zauber der Pharaonen

Solisten der Aida-Aufführung in Leoben mit Simon Kollegger (li.) und WOCHE-Geschäftsstellenleiterin Bettina Thallmann (re.).

Solisten und Musiker der "Freiluft-Aida" auf dem Leobener Hauptplatz trotzten Wind und Lärm.

LEOBEN. Nach Jahren wieder einmal eine Opernaufführung in Leoben – und was für eine! Simon Kollegger von der Pura Vida Theater und Musical GmbH hat die Monumentaloper "Aida" von Giuseppe Verdi im "Wohnzimmer der Stadt", auf dem Hauptplatz, in Szene gesetzt. Als "Freiluftaufführung" in einer multimedialen Inszenierung unter der Regie von Bernadetta Heczko, unterstützt vom Leobener Ton- und Lichttechniker Helmut Wagner. 95 Mitwirkende – darunter Solisten der Arena di Verona – waren auf der Bühne bzw. im Orchester unter Dirigent Giorgio Croci. Sie stellten sich – erfolgreich – dem Kampf gegen Windstöße und störende Nebengeräusche.
Unter den Besuchern der Trofaiacher Opernexperte Wolfgang Seidl: "Solisten und Orchester haben unter widrigen Verhältnissen und mit bescheidener Technik sehr engagiert ein eindrucksvolles Opernerlebnis geboten, das nötigt mir großen Respekt ab!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.