10.08.2016, 10:05 Uhr

Ein erlebnisreiches Wochenende der Feuerwehrjugend

Das Betreuerteam war stolz auf die Leistungen der Jungfeuerwehrmänner. (Foto: Tomsits)
TROFAIACH. Die Sommerferien nutzte die Feuerwehrjugend Laintal zu einem 48-Stunden-Bereitschaftsdienst bei der Freiwilligen Feuerwehr. Erstmals waren auch vier Jugendliche der FF Trofaiach mit dabei.
Die aufwendige Planung des Bereitschaftsdienstes hatte diesmal der stellvertretende Ortsjugendbeauftragte OFM Harald Hofer inne. Unterstützt wurde er dabei von Ortsjugendbeauftragen OLM Jürgen Hofer und mehreren Betreuern aus dem Laintal und Trofaiach.
Am Freitag war für die Teilnehmer "Dienstantritt". Nachdem alle Jugendlichen im Veranstaltungssaal des Feuerwehrhauses im Laintal Quartier bezogen hatten, wurde die Einteilung der Mannschaft auf die Fahrzeuge und eine Gerätekunde vorgenommen.
Es folgte ein 48-Stunden-Bereitschaftsdienst mit verschiedensten Übungs- und Ausbildungstätigkeiten. Dazwischen gab es immer wieder einen Übungsalarm zu den unterschiedlichsten Einsätzen, etwa einem Holzstapelbrand, eine Menschenrettung, einen Gartenhüttenbrand, Flüssigkeitsbrand und einenVerkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person.
Am Samstagvormittag wurde zuerst die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Trofaiach besichtigt. Danach folgten mehrere Einsatzszenarien am Übungsgelände. Den Abend beschloss ein gemütliches Grillen bei der Aussichtplattform im Laintal.
Ein „technischer Einsatz“ holte die Jugendlichen am Sonntag bereits in aller Frühe aus den Schlafsäcken. Danach standen noch einige Aufgaben für die elf Jungfeuerwehrleute auf dem Übungsprogramm, bevor es nach einem gemeinsamen Mittagessen zwar etwas müde, aber mit zahlreichen unvergesslichen Eindrücken nach Hause ging.


Bildtext: Das Betreuerteam war stolz auf die Leistungen der Jungfeuerwehrmänner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.