19.05.2016, 09:02 Uhr

In Kammern geht Integration durch den Magen

Beim gemeinsamen Kochen konnten sich die Asylwerber und Bewohner in Kammern besser kennen lernen. (Foto: Alle Bilder: KK)

Die Kammerner kochen gemeinsam mit Asylwerbern für ein besseres Miteinander.

KAMMERN. Gut essen gehört zu den schönsten Dingen des Lebens und ist sehr wichtig für unsere Lebensqualität. Nach der Devise „Wir lernen voneinander kochen!“ wurde der erste Kochkurs im Gasthof Judmayer organisiert, bei dem die in der Marktgemeinde Kammern wohnenden syrischen Asylwerber gemeinsam mit den Kammernern Essen zubereiteten. Der Kochworkshop sollte das Kennenlernen fördern und ist Bestandteil des Projektes „Fest der Menschlichkeit, Genuss und Kultur vereinen“.
Das Ergebnis des Kochworkshops und des Zusammenführens beider Kochkulturen wird beim Fest der Menschlichkeit am Samstag, 21. Mai, ab 12 Uhr am Gelände der Volksschule präsentiert. Dort können die gekochten kulinarischen Speisen probiert werden. Umrahmt wird die Veranstaltung mit extra für Integration entworfenen Spielmöglichkeiten und Kinderanimation. Neben Speisen gibt es auch Darbietungen von steirischer und syrischer Kultur. Begleitet wird das Fest der Menschlichkeit von einem Dolmetscher Vorort, damit auch die sprachliche Barriere überwunden wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.