24.03.2016, 11:42 Uhr

Neue Schwimmlehrer bei der Österreichischen Wasserrettung

Sieben Rettungsschwimmer wurden bei dem Kurs der ÖWR zu neuen Schwimmlehrern ausgebildet. (Foto: KK)
GRAZ, BEZ. LEOBEN. Nach dem Motto „Jeder Nichtschwimmer ein Schwimmer, jeder Schwimmer ein Rettungsschwimmer!“ bringt die Österreichische Wasserrettung (ÖWR) Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen das Schwimmen bei.
Besonders wichtig ist es für die ÖWR, dass die Teilnehmer der Schwimmkurse bestens betreut werden. Dazu müssen bei einem Schwimmkurs möglichst viele ausgebildete Schwimmlehrer zugegen sein, die sich individuell den Kursteilnehmern widmen können.
Aus diesem Grund wurden in den ersten Märzwochen von Seiten des Landesverbandes sieben Rettungsschwimmer zu Schwimmlehrern ausgebildet, die nun alle die Lehrbefugnis erhalten haben. Neben theoretischem Unterricht, den größtenteils die Teilnehmer selbst mittels Referaten gestalteten, wurde auch ein Kinderschwimmkurs von den neuen Schwimmlehrern – unter Aufsicht des bewährten Ausbildungsteams – durchgeführt. Der Kurs wurde von Rene Rössler, Susanne Kamencek und Norbert Veselsky geleitet. Sie freuen sich, „dass alle Teilnehmer mit viel Engagement ihr Talent gezeigt haben“.

Die ÖWR Landesverband Steiermark wünscht den neuen Schwimmlehrern viel Freude bei ihren Tätigkeiten:
Bramböck Andreas (Graz)
Beutle Gabriele (Graz)
Wessolek Dirk (Kalsdorf)
Ladreiter Eva-Maria (Liezen)
Weirer Petra (Liezen)
Kay Dilan (Leoben / St. Michael)
Hüttenbrenner Lukas (Leoben / St. Michael)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.