16.03.2016, 10:44 Uhr

Baby- und Kinderflohmarkt platzt aus allen Nähten

Volles (Volks-)Haus gab es beim 4. Baby- und Kinderflohmarkt in St. Michael. (Foto: KK)
ST. MICHAEL. Wegen Platzmangels gab es beim 4. Baby- und Kinderflohmarkt im Volkshaus St. Michael „nur“ 74 Tische. „Ich freue mich, dass der Flohmarkt so gut ankommt.“ Diese Aussage von GR Sylvia Gindl zur Eröffnung des vierten Baby- und Kinderflohmarktes beschreibt den enormen Erfolg dieser Märkte.
Jeder Elternteil bekommt "life" mit, wie schnell Kinder wachsen. Das Gewand wird oft nur ganz wenig getragen, schaut noch wie neu aus und passt schon nicht mehr. Mit diesen Flohmärkten soll ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft gesetzt werden. Zu kleine Textilien, neuwertige Kinderbücher und Spielsachen, die nicht mehr verwendet werden, kann man verkaufen und anderen Eltern damit Geld sparen helfen. Außerdem kommt es der Umwelt zugute, wenn nicht alles im Restmüll landet.

Der Reinerlös aus den Tischgebühren und dem Buffet kommt Kindern zugute. In der Vergangenheit waren die Begünstigten die beiden Kindergärten, die Kinderkrippe und die Volksschule. Ein großer Dank geht an die vielen freiwilligen Helfer und Kuchenspender sowie die Marktgemeinde, ohne die diese Veranstaltung nicht stattfinden könnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.