28.06.2016, 08:13 Uhr

Die halbe Million ist voll: 500.000ste Kundin bei Mobil Zentral

LR Anton Lang sowie die StR Gerhard Rüsch und Mario Eustacchio gratuliertenAndrea Fischelschweiger aus Leoben. (Foto: Robert Frankl)
GRAZ, LEOBEN. Dank der Unterstützung durch die Stadt Graz, das Land Steiermark, den Verkehrsverbund Steiermark und mehrere Verkehrsunternehmen kann Mobil Zentral auf eine mittlerweile 19-jährige Erfolgsgeschichte verweisen. Begonnen hatte die zentrale Auskunftsstelle für den Verkehrsverbund Steiermark im Jahr 1996 als Verbund-Hotline, bevor im Jahr 1997 die 1. Österreichische Mobilitätszentrale auch mit einem Kundenlokal startete. Zunächst in der Grazer Schönaugasse 6, seit 2004 in Bürogemeinschaft mit den Graz Linien in der Jakoministraße 1.

Stolzes Jubiläum

Dieser Tage wurde bei Mobil Zentral die 500.000ste Kundin begrüßt: Andrea Fischelschweiger aus Leoben. Verkehrslandesrat Anton Lang sowie die Grazer Stadträte Mario Eustacchio und Gerhard Rüsch gratulierten recht herzlich mit einem Mobilitätsgutschein und einem Blumenstrauß.

Tickets für ganz Europa

Bei Mobil Zentral sind sämtliche Informationen und Verbundfahrkarten für den öffentlichen Verkehr in der Steiermark sowie ÖBB-Fahrkarten und Fernbus-Tickets für ganz Europa aus einer Hand erhältlich. Spezielle Beratungsleistungen für Familien, Menschen mit Beeinträchtigungen, für SchülerInnen, StudentInnen, SeniorInnen oder Gruppen, Infos zum Radfahren, zum Freizeitverkehr und CarSharing runden das Angebot ab. Mit Beratung für Unternehmen und Informationsständen geht Mobil Zentral auch regelmäßig vor Ort zu den Kunden.


Intensive Beratungsleistungen

Derzeit neun Mitarbeiterinnen der FGM (als Betreiberin) bewältigen die Beratungsleistungen – monatlich werden bis zu 3.500 Anrufe und mehr als 5.000 persönliche Beratungen in der Mobilitätszentrale gezählt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.