14.07.2016, 10:58 Uhr

Ein elektrischer "Rückenwind"

Florian Angerer (li.), GF Autohaus Puntinger, unterweist die Test-E-Biker Bettina Thallmann und Wolfgang Gaube. (Foto: CR)
Die "WOCHE bewegt": Diesmal vertraut das WOCHE-Sporttestteam auf die Kraft des E-Bikes.

LEOBEN. Bisweilen fühlt man sich wie auf einem Mofa, wenngleich auf einem flüsterleisen. Dass man mittreten muss, damit auch der Motor werkt, spürt man fast nicht. Er greift so sanft, als ob eine unsichtbare Hand anschiebt, oder ein starker Rückenwind.
Erraten? Das WOCHE-Team sitzt im Rahmen des wöchentlichen Fitness-Testprogramms "Die WOCHE bewegt" auf einem E-Bike, einem Elektrofahrrad. Wir haben uns diesmal für ein Pedelec in der Citybikeversion entschieden, das uns Florian Angerer, Geschäftsführer des Autohauses Puntinger, ausführlich erklärt. Ein Autohaus verkauft E-Bikes? "Wir vertreiben das erste serienmäßige Elektroauto, den Mitsubishi i-MiEV. Da kam uns die Idee, E-Bikes in unser Angebot aufzunehmen", erzählt Angerer. Dabei wird auf österreichische Qualität gesetzt. Bei Puntinger verkauft man Elektrofahrräder der Tiroler Marke "EH-Line". In der gehobenen Kategorie mit Mittelmotor, die Reichweite mit einer Akkuladung liegt zwischen 60 und 145 Kilometer.


Einkaufen daheim

Technik kostet, auch beim E-Bike. Daher Finger weg von vermeintlich billigen Lockangeboten. Lieber beim Händler vor Ort kaufen, der bietet Service und Beratung. Die österreichische Qualitätsmarke "EH-Line" – vertrieben durch das Autohaus Puntinger – offeriert Trekking-Bikes ab 1.499 Euro, Mountainbikes ab 1.999 Euro, der Streetcruiser kostet 4.998 Euro.
Die von uns getestete Version Tour Spezial 26'' von EH-Line ist um 2.498 Euro zu haben. Mit Alurahmen, Shimano 9-Gang-Schaltwerk, Suntour-Gabel mit 100 mm Federweg und einem Gesamtgewicht von 22 Kilogramm. Mit dem aufgeladenen Akku des Panasonic Mittelmotors 250 Watt kann eine Reichweite von 90 Kilometer erzielt werden.

Unser Fazit:

Ein E-Bike ist für jedermann/frau, nicht nur für die Altersgruppe 60+ oder für Faule. Denn unterstützt vom Elektroantrieb steigt die Freude am Radfahren, man bewältigt ohne großes Training auch weitere Strecken.

Hier geht's zum gesamten Thema!

Ermöglicht durch:
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.