12.09.2016, 21:09 Uhr

Einblicke in die faszinierende Welt der Raumfahrt

Franz Viehböck, Michael Köberl und Bruno Buchmayr (v.l.), die "Masterminds" hinter der Ausstellung

Eröffnet wurde die Ausstellung „Faszination Raumfahrt“ in der Kunsthalle Leoben, zu der auch der erste österreichische Astronaut Franz Viehböck gekommen war.

LEOBEN. Ungebrochen ist die Faszination der Menschheit für das Weltall und die Raumfahrt. Einblicke in dieses spannende Metier bietet nun die Ausstellung „Faszination Raumfahrt“, in der bis 22. Oktober in der Kunsthalle Leoben zahlreiche nationale und internationale Leihgaben, Fotos und Informationen rund um das Thema zu bestaunen sind. Darunter befinden sich etwa getragene Raumanzüge, ein originales Steuerboard eines Raumfahrzeuges oder Handschuhe von Astronauten. „Väter“ dieser Ausstellung sind Bruno Buchmayr, Professor an der Montanuniverstät Leoben sowie Michael „Mike“ Köberl, der als jahrelanger, passionierter Sammler von Originalobjekten aus der Raumfahrt über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist und seine Exponate immer wieder für Ausstellungen weltweit verleiht. „Es ist mir eine große Freude und Ehre einmal in meiner Heimatstadt Leoben eine Ausstellung zeigen zu dürfen, ein Heimspiel sozusagen“, freut sich Mike Köberl, Träger des Polarsternpreises des ÖWF (Österreichisches Weltraum Forum). Er und Bruno Buchmayr haben einen gemeinsamen Freund, nämlich Franz Viehböck, den ersten österreichischen Astronauten, der vor 25 Jahren für einen Forschungsaufenthalt zur russischen Raumstation MIR flog. Dieses Jubiläum, aus dessen Anlass Viehböck im Oktober seine Raumfahrerkollegen zum 29. Planetary Congress nach Österreich lädt, war der eigentliche Anstoß für die Ausstellung in Leoben. „Franz Viehböck hat mich kontaktiert und gefragt, ob die Montanuniverstität Leoben nicht Interesse hätte, seinen Kongress in Wien zu unterstützen. Ich wusste, dass ein Tag zu wenig sein würde, um über das Thema Raumfahrt zu informieren und so haben wir die Ausstellung organisiert“, erklärte Buchmayr. Am 5. Oktober werden Raumfahrer Universitäten und Firmen in ganz Österreich besuchen, darunter auch die Montanuniversität Leoben. „Mit der Ausstellung möchten wir das Interesse an der so wichtigen Forschung und Weiterentwicklung auf diesem Gebiet wecken, vor allem bei Kindern und Jugendlichen, denn wir brauchen kompetente Nachwuchskräfte“, so Franz Viehböck. Die Ausstellung „Faszination Raumfahrt“ ist bis 22. Oktober jeweils Montag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.
- Astrid Höbenreich -
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.