20.09.2016, 15:32 Uhr

Eine neue Halle für alle

Lokalaugenschein: GR Markus Lerchbacher, GR Andreas Jandreschitz, GK Günther Zellner, Werner Stadler (Estet), ESV-Obm. Erwin Kaiser, Bgm. Joachim Lackner und Projektleiter Manfred Pölzl (v.l.).

In Timmersdorf errichtet der ESV Traboch eine multifunktionale Stocksportanlage.

TRABOCH. Was in Leoben weder der Politik noch dem Stocksport-Staatsligaverein gelungen ist, wurde im Liesingtal umgesetzt. In Timmersdorf wird eine multifunktionale Stocksporthalle errichtet. Mit drei Bahnen ist die Anlage für die Durchführung von Bewerben der höchsten Spielklasse geeignet. Der Rohbau ist bereits fertiggestellt, jetzt erfolgt die Pflasterung der beiden Hallenbahnen und der überdachten Außenbahn, im November sollen bereits die Stocksportler ihre neue Anlage bespielen.
Hinter diesem Projekt stehen mehrere "Väter": Der ESV Traboch, der sich eine neue Heimstätte suchen musste. Obmann Erwin Kaiser, Projektleiter Manfred Pölzl und die ESV-Mannen haben kräftig in die Hände gespuckt und viele Eigenleistungen erbracht. Die Gemeinde Traboch hat den Grundkauf von den ÖBB getätigt. Die Stahlbaufirma Estet mit Werner Stadler hat die Halle geplant und kostengünstig errichtet. Darüber hinaus haben das Land Steiermark, der ASKÖ, die Gemeinde und Firmen aus dem Bezirk das Projekt, das eine Investitionssumme von 250.000 Euro erfordert, unterstützt. "Wir freuen uns, dass wir unseren rund 50 aktiven Stocksportlern eine neue Heimat geben können", sagt ESV-Obmann Kaiser.
Bürgermeister Joachim Lackner ist glücklich über das Engagement der Stocksportler: "Dem ESV ist es gelungen, mit Hilfe von Partnern, zu denen auch die Gemeinde Traboch zählt, ein ehrgeiziges Projekt umzusetzen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.