30.05.2016, 16:07 Uhr

Honig: Das süße, goldene Wundermittel

Markus und Marianne Stabler ernten und veredeln Honig in der Imkerei Stabler in Kammern. (Foto: Foto Freisinger)
WOCHE-Serie GenussReich, Teil 8: Vielseitiger Honig als Süßspeise, Kosmetik und Arznei.

Es summt und brummt am Hof der Familie Stabler in Kammern. Jetzt im Frühjahr sausen die fleißigen Honigbienen über die blütenreichen Felder hinweg und sammeln frischen Nektar. Bereits in den kommenden Tagen ernten Marianne und Markus Stabler diesen Blütenhonig. „Der frische Blütenhonig ist etwas ganz Besonderes, wovon es in unserer Region wetterbedingt nur wenig gibt“, schildert Marianne Stabler. „Aber der vollmundige Waldhonig ist ebenso begehrt.“

Ihr Großvater hatte bereits vor 70 Jahren die Leidenschaft für das Imkern entdeckt und weitervererbt. „Da mein Mann genau wie ich eine Liebe für Bienen hat und als Meister für Bienenwirtschaft ausgebildet ist, haben wir uns damals entschlossen unseren Imkereibetrieb zu vergrößern. Zurzeit besitzen wir rund 80 Bienenvölker“, beschreibt Marianne Stabler.

Im Hofladen gibt es neben einem umfassenden Imkereibedarf auch zahlreiche Honigprodukte zu bestaunen. Dort sind der klassische Wald- und Blütenhonig ebenso zu finden wie Honigliköre, Propolistropfen, die als natürliches Antibiotikum bekannt sind, Kerzen und Kosmetika, wie Gesichtscremen aus Gelee Royal. Und auch der selbstgemachte Honiglippenstift erhält großen Zuspruch von den Kunden, zu denen Läden und Gastronomen aus dem GenussReich zählen.

Während des Bienenlehrpfads erzählt Markus Stabler Interessierten und Schulklassen von den Besonderheiten der Bienen. Hinter einem verglasten Bienenstock beobachten die Besucher das emsige Getümmel, verkosten unterschiedliche Honigsorten und formen Bienenwachskerzen. Hier darf auch beim Honigveredeln über die Schulter geschaut werden. Marianne Stabler verwendet dafür oftmals ausgefallene Zutaten wie Mohn und feilt schon an neuen Ideen für köstliche Kreationen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.