07.06.2016, 13:23 Uhr

In Trofaiach wird gemeinsam an der Belebung der Innenstadt gearbeitet

Bürgermeister Mario Abl und Stadtkoordinator Erich Biberich haben in den nächsten Jahren einiges für Trofaiach geplant. (Foto: NdC)
Das 1. große Trofaiacher Stadtfest bildet den Startpunkt zur Belebung der Innenstadt von Trofaiach.

TROFAIACH. Am Samstag den 18. Juni feiert ganz Trofaiach. Doch an diesem Tag feiert die Stadt nicht nur ihr erstes großes Stadtfest, sondern den Beginn einer neuen Stadtentwicklung. Denn es tut sich einiges in und rund um Trofaiach. "Das Stadtfest ist die 'Kick off'-Veranstaltung für den Belebungsprozess der Innenstadt", sagt Stadtkoordinator Erich Biberich, einer der Hauptinitiatoren des Stadtfestes.

Innenstadtentwicklung

Zur Entwicklung der Innenstadt wurden im Vorjahr zehn Arbeitsgruppen gegründet, in denen sich über hundert ehrenamtliche Bürger Gedanken über die Zukunft der Stadt gemacht haben.
Dort wurden Ideen zu den verschiedensten Themen wie Geschäfte, Gastronomie, Regionalprodukte, Kultur, Wasser, Begegnung, Plätze, Wohnen und Mobilität in Trofaiach ausgearbeitet. Nun wird an der Umsetzung und Weiterführung dieser Ideen gefeilt. Einiges wurde bereits umgesetzt, wie das gemeinschaftliche Palettenmöbel-Projekt oder das Strick-Projekt zur Stadtverschönerung.
Auch die Belebung der Hauptstraße befindet sich gerade in der Entstehungsphase – dafür wird beispielsweise das Stadtbüro in die Hauptstraße übersiedeln und dort Platz zur Kommunikation bieten.

Fest der Identität

Das Trofaiacher Stadtfest stellt für die Projektinitiatoren ein Identitäts- und Kommunikationsfest dar. "Das Stadtfest ist ein Werkzeug, um die Innenstadtbelebung weiterzubringen. Der Trofaiacher soll wieder stolz auf seine Innenstadt sein können", meint Bürgermeister Mario Abl. Er möchte das Problem der Innenstadtproblematik von unten angehen, die Bevölkerung darf und soll an diesem Prozess teilhaben. "Die Hauptstraße soll wieder ein Ort der Begegnung werden." Leerflächenbefüllung steht dabei genauso am Plan wie verkehrsberuhigende Maßnahmen und innovative Geschäftsideen.
Der Prozess zur Wiederbelebung der Trofaiacher Innenstadt ist kein kurzfristiges Projekt, sondern wird sich über die nächsten 10 Jahre ziehen und wurde bereits als Leader-Projekt beim Land Steiermark eingereicht.

Alle ziehen an einem Strang

Damit Stadtbelebung funktioniert, sind auch die Bürger gefragt. Der Stadtgemeinde Trofaiach ist Regionalität und die Wertschöpfung in der Region ein großes Anliegen. "Die Wertschätzung gegenüber regionalen Produkten gehört gefördert. Der Innenstadtbelebungsprozess integriert daher auch unsere vielen Landwirte", sagt Bürgermeister Mario Abl.
Mehr als 50 Gewerbetreibende und zehn Landwirte konnten bereits für das 1. Trofaiacher Stadtfest gewonnen werden und stellen dort ihre Waren aus. Angefangen bei kulinarischen Spezialitäten wie Käse und Aufstrichen bis hin zum Sterz wird alles geboten. Dabei werden die hausgemachten und bäuerlichen Produkte beim Stadtfest durch die gastronomische Bewirtung der Lokale bereichert.

Die Projekte:

– Die Neubepflanzung der Trofaiacher Innenstadt ist in vollem Gange. Die frischen Kräuter und Blumen werden langfristig Trofaiach begrünen und so die Innenstadt zu einem "lebenden Garten" machen.
– Ein weiterer Beitrag zur Stadtbelebung ist die Planung von zwei bis drei neuen Plätzen als Ort der persönlichen Begegnung für die Trofaiacher.
– Die Leerstände in Trofaiach werden beispielsweise mit Pop-up-Stores oder einem Re-Use-Geschäft befüllt, in dem gebrauchte Gegenstände wieder repariert und verkauft werden.
– Um die Verkehrssituation in der Stadt zu beruhigen, sind temporäre Begegnungszonen in der Innenstadt sowie eine bessere Verkehrsanbindung geplant.

Hier geht's zum gesamten Thema!
Das ist das 1. Trofaiacher Stadtfest.

Ermöglicht durch:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.