28.09.2016, 09:26 Uhr

Internationaler Tag der Patientensicherheit

Das Team des UKH Kalwang ließ sich heuer einiges zum AUVA-Patientensicherheitstag über das Thema Medikationssicherheit einfallen. (Foto: KK)
KALWANG. Zum zweiten Mal in Folge wurde heuer in Kalwang sowie gleichzeitig in Deutschland, Österreich und der Schweiz der „Internationale Tag der PatientInnensicherheit“ der AUVA gefeiert. Der Schwerpunkt lag in diesem Jahr beim Thema "Medikationssicherheit".
Wie schon im vergangenen Jahr, zeichneten auch die Teams Cirps (Risiko- und Fehlermanagement), Hygiene und Qualitätsmanagement des UKH Kalwang für eine öffentliche Ausstellung im Wartesaal des Krankenhauses verantwortlich. Hier konnten sich rund 100 Patientinnen und Patienten über die Themen Patientensicherheit im Allgemeinen, Medikationssicherheit, Fehler im Umgang mit Medikamenten, Antibiotika und welche Maßnahmen zur Erhöhung der Medikationssicherheit bereits im UKH Kalwang umgesetzt wurden informieren.
Dazu wurden im Wartebereich Informationsstände mit den Themen „Medikamentensicherheit“, „Antibiotika“, „Patientensicherheit“ und „CIRPS – das Fehlermeldesystem der AUVA“ angeboten. Anhand von Anschauungsmaterial und diversen Informationsblättern nahmen viele Patientinnen und Patienten die Gelegenheit wahr, sich an den Ständen zu informieren und Fragen zu stellen. Unter dem Slogan „.. auch Sie können mithelfen!“ wurden zusätzlich Möglichkeiten aufgezeigt, was Patientinnen und Patienten selbst zur Erhöhung der eigenen Medikationssicherheit in Gesundheitseinrichtungen beitragen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.