11.05.2016, 06:00 Uhr

Kommentar: Entrümpeln Sie den Keller und Ihr Herz

Der Wind gegenüber Flüchtlingen ist rauer geworden. Umso erfreulicher ist es, wenn sich weiterhin Menschen in der Betreuung der Asylwerber engagieren. So wie es die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Plattform für Asylwerber in Leoben tun. Zwei von ihnen haben die Idee gehabt, die Bevölkerung um Fahrräder zu bitten).
Ich habe zwei Räder in der Garage stehen, eines davon habe ich seit Jahren nicht benützt. Das stelle ich gerne dieser Aktion zur Verfügung, damit kann ein Syrer, Iraner, Iraker oder Afghane seine neue Heimat erkunden. Zeigen auch Sie, liebe WOCHE-Leserin, lieber WOCHE-Leser, dass Sie nicht nur Ihren Keller, Ihre Garage "entrümpeln" wollen, sondern auch Ihr Herz von Vorurteilen den fremdländischen Menschen gegenüber. Vielleicht mit einer Fahrradspende?!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.