25.03.2016, 09:52 Uhr

Leobener Redetalente für den Landeswettbewerb auserkoren

Die Redetalente Lisa Uschan, Etumu Schoster, Florian Taferner, Marlene Palan und Simon Bertolo werden das BRG Leoben Alt beim Landesredewettbewerb vertreten. (Foto: KK)
LEOBEN. Rhetorische Brillanz und die Fähigkeit, sich präsentieren zu können, nehmen in unserer heutigen Berufs- und Arbeitswelt einen enorm hohen Stellenwert ein. Diesem Umstand trägt auch der 64. Landesredewettbewerb Rechnung, der vom Kuratorium „Österreichischer Jugendredewettbewerb“ alljährlich veranstaltet wird.
Diese Landesredewettbewerbe bieten jungen Menschen aus verschiedenen Schulen und Schultypen die Möglichkeit, sich und ihre Anliegen, Visionen und Ideen einem breiten Publikum sowie der Jury präsentieren zu können. Es ist eine Plattform für die besten RednerInnen der Steiermark.

Aus diesem Grund wurde im Alten Gymnasium Leoben eine schulinterne Ausscheidung veranstaltet, die jene SchülerInnen kürte, die das Alte Gymnasium beim Landesredewettbewerb in Judenburg vertreten werden. Höchst souverän und professionell präsentierten die jungen Sprachentalente ihre Reden und fesselten das Publikum und die hochkarätige Jury (Stadtpfarrer Markus Plöbst, OStR Doris Prantl, Harald Rechberger, OStR Brigitte Wieser, David Schlager, Alexander Perko, Johannes Gsaxner).
Lisa Uschan, Etumu Schoster, Florian Taferner, Marlene Palan und Simon Bertolo gewannen diese schulinterne Ausscheidung und werden das Alte Gymnasium in den Kategorien „Klassische Rede“ bzw. „Spontanrede“ beim Landesredewettbewerb von 11. bis 13. April in Judenburg vertreten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.