06.07.2016, 11:41 Uhr

Neue Aufgaben für Leobener Priester

Stadtpfarrer Markus Plöbst, Hermelinde Wörister, Kaplan Dariusz Kochanski, Pater Jeremias Müller und Kulturreferent Johannes Gsaxner. (Foto: KK)

Personalveränderungen kommen im Herbst auf die Stadtkirche Leoben zu.

LEOBEN. Mit Herbst wird sich im Personal der Leobener Stadtkirche einiges verändern. Der seit fünf Jahren in Leoben wirkende Kaplan Dariusz Kochanski wird als Moderator in die Pfarre Graz-St. Andrä versetzt. Auch Pater Jeremias Müller wird sich voraussichtlich aus Leoben in Richtung Deutschland verändern.

Abschied mit einem Fest

Bereits vor der Urlaubszeit wurden die beiden Priester offiziell verabschiedet, sie werden aber noch bis Ende August im Dienst sein. Im Rahmen eines Festes in der Stadtpfarre Leoben-St. Xaver wurde den beiden Seelsorgern der herzlichste Dank der Pfarre ausgesprochen wurde und auch kleine Geschenke des Pfarrgemeinderates und der Stadt Leoben zum Abschied überreicht. Stadtpfarrer Markus Plöbst betonte, dass beide eine große Lücke hinterlassen werden, die nicht leicht zu füllen sein wird. Die wichtigen geistigen und kulturellen Impulse für die Stadt Leoben strich auch Kulturreferent Johannes Gsaxner in seiner Ansprache hervor. Seitens der Pfarre dankte weiters die Stellvertretende Pfarrgemeinderats-Vorsitzende Hermelinde Wörister.

Nachbestetzungen bereits geplant

Die Personalsituation ab Herbst ist noch nicht vollständig geklärt. Fest steht, dass ein neuer Kaplan aus Kroatien, Slawisa Stavnjak und ein neuer Pastoralassistent, Peter Schlör, nach Leoben kommen werden. Auch ein zweiter Priester wurde der Stadtkirche zugesagt. Außerdem werden nach wie vor Stadtpfarrer Markus Plöbst als Moderator der Stadtkirche, Pfarrer Martin Waltersdorfer und die Seelsorger Franz Sammt und Josef Steiner in den Leobener Pfarren wirken.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.